Alpen: Turbulente Westwetterlage bringt Regen, Schnee und Sturm!

Die Wetterlage stellt sich nun grundlegend um!

Am Dienstag werden mit einer stürmischen Westströmung feuchte und labil geschichtete Luftmassen in den Alpenraum transportiert. Von der Westschweiz bis zu den niederösterreichischen Voralpen ist immer wieder mit durchziehenden Schauern zu rechnen. Aber auch vom westlichen Mittelland bis ins östliche Flachland kommt es zu einigen Schauern. Direkt entlang der Berge von den Walliser Alpen bis zum Arlberg kann es dabei längere Zeit teils kräftig schneien. Die Schneefallgrenze sinkt dabei von morgens über 1000m bis zum Abend auf rund 500 bis 400m. Somit sind ab dem Nachmittag Schneeschauer bis ins Mittelland/Flachland zu erwarten. Vereinzelt können auch Wintergewitter samt kräftigen Graupelschauern durchziehen. Zwischen den Schauern kommt es immer wieder zu sonnigen Abschnitten. Wetterbegünstig sind die Regionen südlich der Alpen. Hier scheint längere Zeit die Sonne.

Ebenfalls kommt morgen stürmischer Westwind auf und es ist sowohl in der Schweiz und in Österreich mit Sturmböen zwischen 75 und 90 km/h zu rechnen. Bei durchziehenden Graupelgewittern oder kräftigen Schauern sind auch örtlich Böen bis 100 km/h zu erwarten. Auf den Bergen kommt es dabei zu Böen zwischen 90 und 120 km/h. Örtlich sind hier in exponierten Lagen auch Orkanböen um oder über 120 km/h dabei. Durch den Sturm kommt es im Gebirge zu massiven Schneeverfrachtungen.

In der Nacht zum Mittwoch und am Mittwoch selbst geht es mit einigen Schneeschauern weiter. Dabei ist auch im Mittelland/Flachland mit Schnee bis ganz herunter zu rechnen. Erst im Laufe des Mittwoch werden die Schauer weniger und bis zum Abend beruhigt sich überall das Wetter. 

Durch die Kombination von Schnee und Sturm wird die Lawinengefahr in den Bergen rasch ansteigen!

Bis zum Mittwochabend kommt besonders in den Bergen einiges an Schnee dazu. Von den Walliser Alpen bis zum Arlberg werden oberhalb von 1000m oft 10 bis 80 cm fallen. Vereinzelt sind entlang der Grenze zu Frankreich auch knapp über 100 cm zu erwarten. Vom Mittelland bis 1000m wird es stellenweise auch eine Schneedecke mit 1 bis knapp 10 cm bilden. Östlich vom Arlberg fällt weniger Schnee. Aber auch hier sind in den Bergen 10 bis 40 cm zu erwarten und stellenweise wird es auch im Flachland weiß.

Akkumulierter Schnee nach dem Super HD bis am Mittwochabend für die Schweiz. Für Details in die Kantone/Bezirke.

Akkumulierter Schnee nach dem Super HD Modell für Österreich bis am Mittwochabend. Für Details in die Länder/Bezirke.

 

 

Kommentieren