Alpen: Neuschnee für die Berge – häufig 10 bis 30 cm, in Staulagen bis 40 cm!

Heute erreicht um die Mittagszeit eine Kaltfront samt Schnee und Regen die Westschweiz und diese verlagert sich bis zum späten Abend nach Vorarlberg und zieht bis am Samstagvormittag nach Ostösterreich. Der Schwerpunkt der Niederschläge befindet sich am Freitagnachmittag von den Walliser Alpen über die Berner Alpen bis in die Zentralschweiz. Nachts ist vor allem entlang der Berge von der Ostschweiz bis zu den Hohen Tauern immer wieder mit Schnee und Regen zu rechnen. Die Schneefallgrenze sinkt bis am Samstagmorgen auf 1000 bis 600m, teils in der Schweiz schon bis ins Mittelland.

Am Samstag setzt sich in der Schweiz rasch wieder freundliches Wetter durch und nur mehr entlang der zentralen und östlichen Voralpen halten sich noch ein paar Schneeschauer. Die meisten Sonnenstunden gibt es hier Richtung Walliser Alpen und auch rund um die Berner Alpen wird es ab dem späten Vormittag ebenfalls immer sonniger. Am Sonntag ist es überall wieder freundlich mit Sonne und Wolken.

In Österreich geht es am Samstag von mit Regen und Schnee weiter. Schnee fällt im Tagesverlauf bis auf 500m. Einzelne Schnee-, oder Schneeregenschauer können es auch bis ins Flachland schaffen. Freundlicher mit mehr Sonne und nur mehr einzelnen durchziehenden Schauern wird es tagsüber in Westösterreich. Erst am Samstagabend sind dann hier vorübergehend wieder häufiger Schneeschauer dabei. Am Sonntag halten sich entlang der Alpen noch einzelne Schneeschauer, sonst geht es oft schon trocken durch den Tag und besonders im Süden scheint häufig die Sonne.

Es kühlt am Wochenende besonders auf den Bergen kräftig ab! Die Temperaturen sinken bis am Sonntag auf 2000m auf -7 bis -10 Grad und auf 3000m auf -15 bis -18 Grad. Sonst werden Tälern und überm Flachland -2 bis +6 Grad erreicht.

Von den Walliser Alpen entlang des Alpenbogens bis zu den niederösterreichischen Voralpen fallen oberhalb von 700 bis 1000m häufig 10 bis 30 cm, in Staulagen teils bis 40 cm. Unterhalb von 700m wird es meist nur angezuckert sein und teils bleibt es auch grün.

Schweiz: Aufsummierte Neuschneemengen bis am Sonntagabend. Für Details in die Kantone/Bezirke.

Österreich: Aufsummierte Neuschneemengen bis am Sonntagabend. Für Details in die Länder/Bezirke.

 

Kommentieren