Alpen, ACHTUNG: Zum Wochenbeginn wütet das Orkantief Sabine – Berge örtlich um oder über 200 km/h!

Am Wochenende bestimmt noch ein Hoch das Wetter im Alpenraum. Im Laufe des Wochenendes schwächt sich dieses immer mehr ab und spätestens in der Nacht zum Montag bestimmt ein mächtiger Tiefdruckkomplex zwischen Island und Norwegen unser Wetter. Am Montag überquert uns die Kaltfront des Orkantiefs Sabine. Diese wird uns vom Schweizer Mittelland bis zum östlichen Flachland Sturmböen zwischen 90 und 115 km/h bringen. Örtlich sind während des Durchzugs der Kaltfront Orkanböen um 120 km/h oder vereinzelt mehr zu erwarten. Auf den Bergen kann es zu Orkanböen zwischen 120 und 200 km/h kommen. Vereinzelt sind hier auf exponierten Gipfeln sogar knapp über 200 km/h zu erwarten! Die Sturm-, Orkanlage bleibt uns bis Dienstagnachmittag erhalten!

Schweiz: Im Vorfeld einer markanten Kaltfront des Orkantiefs Sabine frischt schon im Laufe des Abends überm Mittelland der Südwestwind mit Sturmböen um 75 km/h auf. Auf den Bergen bereits um oder über 100 km/h. In der Nacht zum Montag legt der Sturm weiter an Stärke zu und auch überm Mittelland sind dann Böen zwischen 75 und 110 km/h zu erwarten. Am Montagmorgen und am Vormittag erreicht uns die Kaltfront des Orkantiefs Sabine und somit kommt es überm Mitteland zu schweren Sturmböen bis 115 km/h, vereinzelt sind auch Orkanböen zwischen 120 und 130 km/h dabei. Auf den Bergen von den Walliser Alpen bis zu den östlichen Voralpen tobt ein Orkan mit Böen zwischen 120 und 200 km/h, vereinzelt auf exponierten Gipfeln über 200 km/h. Am Montagnachmittag lässt der Sturm vorübergehend etwas nach bevor uns am Montagabend das nächste Sturmfeld mit Orkanböen erreicht!

Hier ist unser Super HD Modell mit den 1std Windböen. Für Details in die Kantone/Bezirke, Stunden vorklicken.

Hier das Europa HD ab Montagabend (da das Super HD Modell erst morgen bis am Abend da ist). Für Details in die Kantone/Bezirke, Stunden vorklicken.

Österreich: In der Nacht zum Montag wird es auch hier zunehmend turbulent mit aufkommendem Südweststurm! Von Vorarlberg bis zu den Hohen Tauern ist bis zum Morgen mit Sturmböen zwischen 75 und 100 km/h zu rechnen. Auf den Bergen sind Orkanböen um oder über 120 km/h dabei. Im Vorfeld der Kaltfront des Orkantiefs Sabine bricht am Montagvormittag an der gesamten Alpennordseite der Südwest-, bis Weststurm durch mit Böen zwischen 80 und 110 km/h. Mit der Kaltfront selbst sind Orkanböen um 120 km/h zu erwarten. Auf den Bergen kommt es zu gefährlichen Orkanböen zwischen 120 und 200 km/h, vereinzelt sogar noch etwas mehr. Nachmittags/abends lässt der Sturm vorübergehend etwas nach bevor es in der Nacht zum Dienstag wieder sehr turbulent wird mit erneuten schweren Sturm und Orkanböen!

Hier das Super HD Modell mit den 1std Windböen. Für Details in die Länder/Bezirke, Stunden vorklicken.

 

Hier das Europa HD Modell ab Montagabend (da das Super HD Modell erst morgen bis am Abend da ist). Für Details in die Kantone/Bezirke, Stunden vorklicken.

Deutscher Alpenrand: Hier besteht ebenfalls durch das Orkantief Sabine am Montag und am Dienstag die Gefahr von gefährlichen Orkanböen um 120 km/h bis in tiefe Lagen, lokal bis 130 km/h! Auf den Bergen wird es zu Orkanböen zwischen 120 und 200 km/h kommen. Vereinzelt sind auch hier auf exponierten Gipfellangen Böen über 200 km/h möglich.

Bayern: Hier ist das Super HD Modell mit den 1std Windböen. Für Details in die Landkreise, Stunden vorklicken.

Baden-Württemberg:

ACHTUNG: Am Montag und am Dienstag kann es in allen genannten Regionen der Alpen durch das Orkantief Sabine zu umstürzenden Bäumen und diversen anderen Schäden kommen! In den Schigebieten werden an diesen beiden Tagen viele Liftanlagen still stehen! Wälder und Parkanlagen sollten ebenfalls gemieden werden!

2 Kommentare

  1. Ralf 8. Februar 2020
  2. Reinhold Engel 8. Februar 2020

Kommentieren