ACHTUNG US-Ostküste: Hurrikan DORIAN zieht langsam entlang der Küste nach Norden!

Derzeit befindet sich der stationäre Hurrikan DORIAN mit der Kategorie 3 knapp nördlich von Grand Bahama. Er hat derzeit mittlere Windgeschwindigkeiten von 193 km/h und einen Kerndruck von 950 hpa. Das große Problem ist, dass er sich aktuell nicht bewegt und Grand Bahama weiterhin enorme Regenmengen und Orkanböen bringt. Hier ist der Top-Alarm Satellitenfilm von DORIAN, wo sein stationären Auge gut zu sehen ist.

In den kommenden Stunden wird der Hurrikan DORIAN langsam weiter nach Norden/Nordwesten ziehen und somit sehr nahe an die US-Ostküste von Florida kommen. Es werden sich dadurch im Laufe des Dienstags besonders entlang der Küste von Florida von West Palm Beach bis zum Cape Canaveral die Wetterbedingungen markant verschlechtern. Es ist mit teils starken Regenbändern, die von Dorian die Küste erreichen zu rechnen. Weiters kann es dabei zu massiven Überflutungen und schweren Sturmböen kommen. Vor allem direkt entlang der Küste wird es auch zu Stromausfällen, weiteren Evakuierungen und einer Sturmflut kommen. Ja nachdem wie Nahe DORIAN der Küste kommt, umso schlimmer werden die Auswirkungen sein. In den weiteren Tagen wird der Hurrikan weiter entlang der US-Ostküste nach Norden ziehen und hier besonders die Bundesstaaten Georgia, South Carolina und North Carolina beeinflussen. Es kann hier entlang der Küste überall zu einer Sturmflut, massiven Regenfällen und teils schweren Sturmböen kommen. Hier ist die Zugbahn von Hurrikan DORIAN.

Hier noch die aufsummierten Regenmengen für die US-Ostküste von Florida für die kommenden 2 Tage:

Modellvorhersagen für Hurrikan DORIAN – Modellvergleich über blaue Button