Was ist der ww-Code in der Meteorologie?

Nachdem wir nun auf unseren Seiten auch Vorhersagemodelle anbieten ist einigen sicherlich schon eine bestimmte Karte aufgefallen, die den ww-Code anzeigt:

wwcode

Für die meisten ist das einfach nur ein Zahlenwirrwar, mit dem nicht viel anzufangen ist.

Doch! Damit kann man viel anfangen, denn es zeigt das zu erwartende Wetter an.

Dafür muss man aber erst mal ein wenig mehr ausholen, warum das codiert wird: Jede Wetterstation auf der Welt verschlüsselt ihre Daten in Form eines Codes, dem sogenannten Synop-Code. Darin sind alle möglichen Parameter verschlüsselt erhalten, sei es Windrichtung oder -stärke, sei es Temperatur, Niederschlag, oder sogar Wolkenarten und deren Höhe. Auch das aktuelle „sichtbare“ Wetter ist darin enthalten und  das ist der sogenannte ww-Code.

Es handelt sich dabei um einen Zahlensatz von 01 bis 99, neuerdings auch von automatischen Stationen bis 199, in der das Wetter angegeben wird. Aus mäßigem Regen ohne Unterbrechungen wird ww 63, aus Schneeschauern ww 85 und aus Gewittern ww 95.

Um für euch Nutzer diese Karten auch lesbar zu machen, ist hier nun der ww-Code aufgeführt, mit dem man die Zahlen unserer ww-Code-Karten entschlüsseln und deuten kann:

———————————————————————–

00 — Bewölkungsentwicklung nicht beobachtet
01 — Bewölkung abnehmend
02 — Bewölkung unverändert
03 — Bewölkung zunehmend
Dunst, Rauch, Staub oder Sand
04 — Sicht durch Rauch oder Asche vermindert
05 — trockener Dunst (relative Feuchte < 80 %)
06 — verbreiteter Schwebstaub, nicht vom Wind herangeführt
07 — Staub oder Sand bzw. Gischt, vom Wind herangeführt
08 — gut entwickelte Staub- oder Sandwirbel
09 — Staub- oder Sandsturm im Gesichtskreis, aber nicht an der Station
Trockenereignisse
10 — feuchter Dunst (relative Feuchte > 80 %)
11 — Schwaden von Bodennebel
12 — durchgehender Bodennebel
13 — Wetterleuchten sichtbar, kein Donner gehört
14 — Niederschlag im Gesichtskreis, nicht den Boden erreichend
15 — Niederschlag in der Ferne (> 5 km), aber nicht an der Station
16 — Niederschlag in der Nähe (< 5 km), aber nicht an der Station
17 — Gewitter (Donner hörbar), aber kein Niederschlag an der Station
18 — Markante Böen im Gesichtskreis, aber kein Niederschlag an der Station
19 — Tromben (trichterförmige Wolkenschläuche) im Gesichtskreis
Ereignisse der letzten Stunde, aber nicht zur Beobachtungszeit
20 — nach Sprühregen oder Schneegriesel
21 — nach Regen
22 — nach Schneefall
23 — nach Schneeregen oder Eiskörnern
24 — nach gefrierendem Regen
25 — nach Regenschauer
26 — nach Schneeschauer
27 — nach Graupel- oder Hagelschauer
28 — nach Nebel
29 — nach Gewitter
Staubsturm, Sandsturm, Schneefegen oder -treiben
30 — leichter oder mäßiger Sandsturm, an Intensität abnehmend
31 — leichter oder mäßiger Sandsturm, unveränderte Intensität
32 — leichter oder mäßiger Sandsturm, an Intensität zunehmend
33 — schwerer Sandsturm, an Intensität abnehmend
34 — schwerer Sandsturm, unveränderte Intensität
35 — schwerer Sandsturm, an Intensität zunehmend
36 — leichtes oder mäßiges Schneefegen, unter Augenhöhe
37 — starkes Schneefegen, unter Augenhöhe
38 — leichtes oder mäßiges Schneetreiben, über Augenhöhe
39 — starkes Schneetreiben, über Augenhöhe
Nebel oder Eisnebel
40 — Nebel in einiger Entfernung
41 — Nebel in Schwaden oder Bänken
42 — Nebel, Himmel erkennbar, dünner werdend
43 — Nebel, Himmel nicht erkennbar, dünner werdend
44 — Nebel, Himmel erkennbar, unverändert
45 — Nebel, Himmel nicht erkennbar, unverändert
46 — Nebel, Himmel erkennbar, dichter werdend
47 — Nebel, Himmel nicht erkennbar, dichter werdend
48 — Nebel mit Reifansatz, Himmel erkennbar
49 — Nebel mit Reifansatz, Himmel nicht erkennbar
Sprühregen
50 — unterbrochener leichter Sprühregen
51 — durchgehend leichter Sprühregen
52 — unterbrochener mäßiger Sprühregen
53 — durchgehend mäßiger Sprühregen
54 — unterbrochener starker Sprühregen
55 — durchgehend starker Sprühregen
56 — leichter gefrierender Sprühregen
57 — mäßiger oder starker gefrierender Sprühregen
58 — leichter Sprühregen mit Regen
59 — mäßiger oder starker Sprühregen mit Regen
Regen
60 — unterbrochener leichter Regen oder einzelne Regentropfen
61 — durchgehend leichter Regen
62 — unterbrochener mäßiger Regen
63 — durchgehend mäßiger Regen
64 — unterbrochener starker Regen
65 — durchgehend starker Regen
66 — leichter gefrierender Regen
67 — mäßiger oder starker gefrierender Regen
68 — leichter Schneeregen
69 — mäßiger oder starker Schneeregen
Schnee
70 — unterbrochener leichter Schneefall oder einzelne Schneeflocken
71 — durchgehend leichter Schneefall
72 — unterbrochener mäßiger Schneefall
73 — durchgehend mäßiger Schneefall
74 — unterbrochener starker Schneefall
75 — durchgehend starker Schneefall
76 — Eisnadeln (Polarschnee)
77 — Schneegriesel
78 — Schneekristalle
79 — Eiskörner (gefrorene Regentropfen)
Schauer
80 — leichter Regenschauer
81 — mäßiger oder starker Regenschauer
82 — äußerst heftiger Regenschauer
83 — leichter Schneeregenschauer
84 — mäßiger oder starker Schneeregenschauer
85 — leichter Schneeschauer
86 — mäßiger oder starker Schneeschauer
87 — leichter Graupelschauer
88 — mäßiger oder starker Graupelschauer
89 — leichter Hagelschauer
90 — mäßiger oder starker Hagelschauer
Gewitter
91 — Gewitter in der letzten Stunde, zurzeit leichter Regen
92 — Gewitter in der letzten Stunde, zurzeit mäßiger oder starker Regen
93 — Gewitter in der letzten Stunde, zurzeit leichter Schneefall/Schneeregen/Graupel/Hagel
94 — Gewitter in der letzten Stunde, zurzeit mäßiger oder starker Schneefall/Schneeregen/Graupel/Hagel
95 — leichtes oder mäßiges Gewitter mit Regen oder Schnee
96 — leichtes oder mäßiges Gewitter mit Graupel oder Hagel
97 — starkes Gewitter mit Regen oder Schnee
98 — starkes Gewitter mit Sandsturm
99 — starkes Gewitter mit Graupel oder Hagel

———————————————————-

Mit ein wenig Übung weiß man nach kurzer Zeit, dass Regen in der Gruppe 50 und 60 zu finden ist, Schnee in der Gruppe 70, Schauer in der Gruppe 80 und Gewitter in der Gruppe 90.

Oft findet man in Wetterkarten auch komische Wetterzeichen, wo man höchstens ein Gewitter als Laie ausmachen kann. Das ist der Symbolsatz, der aus dem ww-Code generiert wird und sieht so aus:

synop-code

Man kann also aus unseren ww-Karten ableiten, welches Wetter zu bestimmten Zeiten erwartet wird. Die Wetterkarten sind auch zoombar auf Bundesland und sogar auf Landkreisebene und auch in den meisten Ländern Europas verfügbar.

Mit ein wenig Übung hat man schnell raus, welches Wetter einen beispielsweise abends um 18 Uhr an seinem Ort erwartet.

Glückauf aus Bochum

(ww-Code Quellen: DWD und WMO)


Ein HD Niederschlagsradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, verschiedene Messwerte von zahlreichen Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem NEU: exklusive Super HD Modellkarten sowie kompakte Wettervorhersage – alles auf einen Blick!

Kommentieren