Outflow Boundary – wenn die Böenfront dem Gewitter vorauseilt

Mit den hoch aufgelösten Radarbildern, die wir für einige Staaten anbieten, lässt sich auch ein beeindruckendes Phänomen erfassen, das einem Gewitter weit vorauseilen kann: Eine Böenfront, deren Vorderrand als „Outflow Boundary“ (Outflow = Ausströmen, boundary = Grenze) sich in den Radarbildern abzeichnen kann.

florida-1606328_960_720

Das Bild aus Florida zeigt ein aufziehendes Gewitter mit einer markanten Böenfront. Die im Gewitter mit dem Niederschlag (Starkregen, Hagel) herabstürzende Luft breitet sich am Boden in Zugrichtung des Gewitters oder bei langsam bis gar nicht ziehenden Gewittern in alle Richtungen aus. An ihrem Vorderrand wird die Luft zum Aufsteigen gezwungen. Dies kann sogar dazu führen, dass sich an der „Outflow Boundary“ neue Schauer oder Gewitter bilden können. Der Durchgang der Böenfront ist meist mit starkem Wind am Boden verbunden, der durchaus Sturmstärke erreichen und Schäden anrichten kann.

170503radar_florida

Die Animation der Radarbilder vom 02. Mai 2017 zeigt die vorauseilende Outflow Boundary, die von einem Gewitter südöstlich von Tampa an der Westküste Floridas ausging.

170503radar_florida5

Das Radarbild des Radarstandorts Tampa in Florida zeigt die ausgeprägte Outflow Boundary, die sich in Richtung Westen ausbreitet. Solche Phänomene lassen sich aber nicht nur in den USA beobachten, sie kommen auch in Deutschland vor.

20130806thueringen

Das Beispiel aus Thüringen am 06. August 2013 zeigt ebenfalls eine solche Outflow Boundary, die sich am Rande mehrerer Gewitterzellen bildete und sich stundenlang hielt.

20100714outflow

Das außergewöhnliche Beispiel vom 14. Juli 2010 zeigt das Ausströmen auf nahezu ganzer Linie vor einer Gewitterfront, die sich von der Nordsee bis zum Bodensee erstreckte. In unserem Radararchiv seit 2004 finden sich weitere Beispiele, einfach mal in den Sommermonaten bei stärkeren Gewitterlagen auf das Phänomen achten.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

2 Kommentare

  1. Markus Weggässer 3. Mai 2017
    • Thomas Sävert 4. Mai 2017

Kommentieren