Österreich: Sonniger und sehr milder Nationalfeiertag (26.10) erwartet uns

Nach der vorübergehend kalten und feuchten Nordwestströmung mit Schnee stellenweise bis auf 1000m, setzt sich in den kommenden Tagen langsam wieder stabileres und sehr mildes Hochdruckwetter durch. Vor allem am Nationalfeiertag erwartet uns ruhiges Herbstwetter mit viel Sonne, ein paar Wolken und vereinzelt über 20 Grad. In weiterer Folge dreht die Höhenströmung wieder auf Nordwest und zum Wochenende kühlt es deutlich ab und die Schneefallgrenze sinkt erneut auf 1500 bis 1000m.

Nationalfeiertag (26.10): 

Der Tag startet aus heutiger Sicht vielerorts schon mit viel Sonnenschein und nur ein paar durchziehenden Wolkenfeldern. In den Morgen- und Vormittagsstunden können sich vor allem in Tal- und Beckenlagen einzelne Nebelfelder halten. In der Früh ist es noch frisch mit 2 bis 10 Grad. Am kältesten wird es in den inneralpinen Seitentälern von Tirol und Salzburg sein. Hier die Min. Temperaturen vom Europa HD:

de_model-de-310-1_moddeuhd_2017102306_72_462_148

Tagsüber geht es mit viel Sonne weiter. Die Wolken werden weniger und besonders in Westösterreich ist es am Nachmittag über weite Strecken wolkenlos und sehr mild. Für ein paar Sonnenstunden reicht es aber überall. Die Temperaturen steigen auf 14 bis 20 Grad, vereinzelt sind im Rheintal und in Niederösterreich auch bis zu 21 oder 22 Grad denkbar. Hier die Max. Temperaturen für den 26.10 vom Europa HD: 

de_model-de-310-1_moddeuhd_2017102306_84_462_147

Aber nicht nur im Tal wird es sehr mild, sondern auch in der Höhe. Am Nationalfeiertag steigt die Nullgradgrenze im Tagesverlauf auf rund 3300m bis 3600m. Somit wird der frisch gefallene Schnee der vergangenen Tage in den meisten Höhenlagen unter 2500m wieder weggeschmolzen sein. Hier die Nullgradgrenze vom Europa HD für den Nachmittag:

de_model-de-310-1_moddeuhd_2017102306_81_462_304 (1)

Kommentieren