Österreich: Am Freitag Sonne, Hitze und örtlich unwetterartige Gewitter!

Der heutige Tag startet mit Sonnenschein, Restwolken und in einigen Alpentälern (wie etwa dem Salzachtal) halten sich noch zähe Nebelfelder. Ab den frühen Vormittagsstunden frischt teils föhniger Südwind auf, der die meisten Wolkenfelder auflöst und besonders östlich von Salzburg und entlang der gesamten Alpennordseite scheint dann für ein paar Stunden die Sonne. Über den Westen und Süden ziehen aber weiterhin teils dichtere Wolkenfelder durch.

Ab den Mittagsstunden bilden sich über den Alpen, im Westen und im Süden erste mächtigere Quellwolken und später einzelne Schauer und örtlich sind wieder unwetterartige Gewitter zu erwarten. Punktuell kann es dabei zu heftigem Platzregen ( teils um oder über 50 l/m² binnen kurzer Zeit) und großem Hagel (teils über 3 bis 4 cm) kommen. Dadurch, dass auch heute die Höhenwinde nur sehr schwach ausgeprägt sind, ziehen die Gewitterzellen nur langsam oder bleiben ortsfest. Somit kann es punktuell zu ÜBERFLUTUNGEN oder ERDRUTSCHEN kommen.

Ab dem Frühen Abend sind von Italien und Slowenien her in Kärnten, in der Südsteiermark und im Südburgenland ein paar teils schwere Gewitter zu erwarten, die sich nachts stellenweise in den Osten/Nordosten verlagern können. Sonst klingen im Laufe des Abends die Gewitter wieder ab und die Wetterlage beruhigt sich. Die meisten Sonnenstunden erwarten wir von Salzburg bis ins Nordburgenland und stellenweise mit dem leichten Föhn entlang der Nordalpen.

Österreich: Für Details in Länder/Bezirke, Stunden vorklicken:

de_model-de_modsuihd_2018060718_12_462_352

Es wird schwülwarm bis heiß und die Temperaturen steigen auf 23 bis 30 Grad, im Seewinkel sind stellenweise bis zu 32 Grad zu erwarten. Für Details in Länder/Bezirke:

de_model-de-310-1_modsuihd_2018060718_24_462_2

Hilfreiche Tools für die Gewitter:

Für genaue/detaillierte Warnungen verwenden Sie unsere neue @Pflotsh-App-Storm, dann werden Sie zeitgerecht vor jedem Gewitter/Unwetter informiert.

Kommentieren