Föhnsturm am Samstag

Ein Tief jagt momentan das andere, hier können Sie die Live-Ticker von Sturm Thomas von vergangener Woche und vom aktuellen Sturm Wilfried nachlesen. Auf der Vorderseite dieser Tiefs, die über dem nahen Atlantik liegen, kann sich vorübergehend immer wieder eine südwestliche Strömung aufbauen. So steht uns am Freitagnachmittag und am Samstag in den Alpen, in den Alpentälern und teilweise sogar bis ins deutsche Alpenvorland hinaus ein markantes Föhnereignis bevor.

Zur Entstehungsgeschichte: Ein Tief liegt am Freitag vor Großbritannien und die Luft strömt von Süden an die Alpen. Auf der Alpensüdseite gibt es Stauniederschläge, nördlich des Alpenhauptkammes aber stürmischen Föhn.

unspecified3

 

Wir sehen die großflächige südliche Strömung über die Alpen hinweg, hier im Niveau 700 hPa, das entspricht rund 3000 Meter Höhe. Dabei treten verbreitet in diesem Höhenbereich Böen über 120, oft sogar über 150 km/h auf.

download.php

Nun greift der stürmische Föhnwind oft bis in die Alpentäler durch, ein markantes Föhnereignis steht uns bevor. Selbst bis ins bayerische Alpenvorland kann der Föhn am Samstag zeitweise durchbrechen. Dann sind auch dort starke bis stürmische Böen möglich. Das Super HD-1×1 km hochauflösende Modell rechnet im Bereich des östlichen bayerischen Alpenvorlandes mit Windspitzen im Bereich 70 bis 90 km/h, teils darüber – hier für Details Stunde für Stunde vorklicken.

model_modsuihd_2017030200_58_38_11

Deutlich stürmischer wird es in den klassischen Alpentälern der Schweiz und Österreichs. Hier werden über mehrere Stunden Windböen zwischen 80 und 100, teilweise sogar Föhnböen über 100 km/h erreicht. Ein Föhnast reicht zum Beispiel auch vom Appenzellerland über das St. Galler Vorderland bis über den Bodensee nach Oberschwaben hinaus – für Details Stunde für Stunde vorklicken.

 

model_modsuihd_2017030200_61_470_11

Am Samstagabend lässt dann der Föhnsturm nach, eine Kaltfront beendet die Föhnphase und zieht von Westen kommend über die Schweiz, Süddeutschland und Westösterreich hinweg.

 

model_modsuihd_2017030200_67_3_155

2 Kommentare

  1. Thomas 2. März 2017
    • Thomas Sävert 3. März 2017

Kommentieren