Ex-Zyklon Vardah trifft auf Somalia

Vor fünf Tagen traf der Zyklon VARDAH auf den Süden Indiens und richtete hier vor allem in der Millionenstadt Chennai große Schäden an, mindestens 14 Menschen kamen nach Medienmeldungen ums Leben. Über Land schwächte sich Vardah rasch ab, die Reste formieren sich nun auf dem Arabischen Meer neu und ziehen nach Somalia in Ostafrika. Hier besteht die Gefahr von Überschwemmungen.

161217vardah_sat1

Das aktuelle Satellitenbild zeigt den Wirbel vor der somalischen Küste. Er zieht weiter in Richtung Westen.

161217vardah_modell1

Die Karte aus dem globalen deutschen Modell zeigt die erwartete Luftdruckverteilung in der Nacht zum Montag mit dem tropischen Tief direkt an der Küste von Somalia in Ostafrika. Um auf andere Modelle zu wechseln, einfach die Karte aufrufen und am oberen Bildrand durch die verschiedenen Modelle klicken. Im Menü kann man zudem über Rasterkarten weltweit in drei Stufen in die gewünschte Region zoomen. Die Hauptgefahr vom ehemaligen Zyklon geht von starken Regenfällen aus. Dabei ist nicht auszuschließen, dass sich aus dem Tief kurz vor der Küste noch ein schwacher Tropensturm entwickelt. Die Bedingungen über warmem Wasser und bei schwachem und damit kaum störendem Höhenwind sind günstig für die Sturmbildung. Allerdings hat sich der ehemalige Zyklon von der Landüberquerung in Südindien noch immer nicht ganz erholt.

161217vardah_regensummen1

Die Karte aus dem globalen deutschen Modell zeigt die erwarteten Regensummen in Somalia und Umgebung bis zum Montagabend (19.12.). Im Norden des Landes sind nach diesem Modell örtlich mehr als 100 Liter Regen pro Quadratmeter möglich. Andere Modelle berechnen weniger Regen, die Gefahr von örtlichen Überschwemmungen besteht dennoch.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Keine Kommentare

Kommentieren