Wochenende: Böhmischer Wind vom Erzgebirge runter

Vielerorts gibt es am Wochenende herrliches Frühlingswetter, wir berichteten.

Wir schauen detailliert in Richtung Erzgebirge und Erzgebirgsvorland. Gibt es ein Hochdruckgebiet, wie aktuell über Osteuropa, so weht die Luft von Süden/von Südosten her über das böhmische Becken in Richtung Erzgebirge. In Tschechien kann sich Kaltluft/Hochnebelluft sammeln – hier ist es oft bewölkt.

de_model-de_modsuihd_2018040606_48_2_352

Im Detail:

de_model-de_modsuihd_2018040606_48_642_352

 

Die Gebirge, die Böhmen an drei Seiten umgeben, verhindern das Abfließen der Kaltluft nach Süden, Westen und Norden; nur wo diese Gebirge Durchbrüche/niedrige Pässe haben, ist ein Druckausgleich möglich. Dort strömt die Luftmasse als kalter „Böhmischer Wind“ ins Umland.

Der Böhmische Wind weht vom Erzgebirge runter/aus südöstlicher Richtung und bringt konstant hohe Windgeschwindigkeiten. So sind ab Samstagabend/ab der Nacht zum Sonntag vom Erzgebirge runter kräftige Windböen möglich. Der Wind trocknet die Landschaft aus.

de_model-de-310-1_modsuihd_2018040606_40_49_200

Die Windböen erreichen rund 50 bis 70 km/h – hier die Windpsitzen-Abschätzung– weitere Termine über Menü stundenweise vor- oder zurückklicken. Für Details in die Länder und Kreise.

de_model-de-310-1_modsuihd_2018040606_44_49_11

Sonntagnachmittag und -abend sind dann vom Erzgebirge übergreifend sogar ein paar Schauer und Gewitter möglich.

de_model-de_modsuihd_2018040606_56_49_352

Für detaillierte Wetterprognosen für ihr Wochenende – hier über das Menü ihren Wunschort/Wunschberg eingeben.

 

 

 

Kommentieren