Wochenend-Wetter

Am Samstagvormittag sind auf einer Linie: Altes Land-Hamburg-Mecklenburgische Seenplatte noch ein paar Schauer/Gewitter aktiv, sonst hat sich die Wetterlage – nach den vielen Unwettern der letzten Tage, etwas beruhigt. Tagsüber ist das Gewitterrisiko – gegenüber den letzten Tagen – deutlich verringert, aber nicht Null. Vor allem die Gebiete von Berlin/östlich und nordöstlich davon in Richtung Uckermark und Vorpommern liegen noch einmal im Bereich von Gewittern. Einzelne davon können nach wie vor kräftig ausfallen. Ein weiterer Gewitter-Hotspot sind die Mittelgebirge, einzelne Zündungen sind auch dort möglich. Weiters sind vom Schwarzwald über die Schwäbische Alb sowie entlang des bayerischen Alpenrandes einige Wärmegewitter möglich. Hier den wahrscheinlichen Wetter-Verlauf anschauen, dafür über das Menü Stunde für Stunde vor- oder zurückklicken – pinke Regionen deuten auf Gewitter hin. Durch Klicken auf die blauen Buttons (oben) ist ein Vergleich von verschiedenen Wettermodellen möglich.

de_model-de_modrapid_2018060203_12_2_352

 

Ein Kommentar

  1. Marcus 2. Juni 2018

Kommentieren