Unwetter-Bilanz vom Dienstag

Wie erwartet bildeten sich am Dienstag vor allem am Nachmittag und Abend in der West- und Südwesthälfte zahlreiche Schauer und Gewitter, die sich mangels stärkerem Höhenwind kaum von der Stelle bewegten. Dadurch kamen lokal eng begrenzt zum Teil große Regenmengen zusammen, die örtlich erhebliche Überschwemmungen auslösten. Wir ziehen hier eine kleine Bilanz.

180523dienstag_blitze

Die Blitzaktivität am Dienstag zeigt, wie eng begrenzt die Gewitter auftraten. Dazwischen gab es Bereiche, die gar nichts abbekamen. Ganz verschont blieb die Nordosthälfte Deutschlands.

180523dienstag_regensummen

Die Niederschlagssummenkarte für die vergangenen 24 Stunden zeigt ein typisches Bild für eine solche Wetterlage mit vielen, eng begrenzten Starkregenereignissen. Im Nordosten und Osten blieb es dagegen nahezu komplett trocken. In NRW fielen in einigen Stadtteilen von Düsseldorf, Duisburg und Velbert zum Teil deutlich mehr als 50 Liter auf den Quadratmeter. In Düsseldorf musste der Kö-Tunnel leer gepumpt werden. In Hessen war unter anderem Ober-Ohmen, ein Ortsteil der Gemeinde Mücke, betroffen, hier kamen lokal mehr als 80 Liter Regen pro Quadratmeter zusammen. In Rheinland-Pfalz wurde aus der Nähe von Koblenz ein Erdrutsch gemeldet, der zeitweise eine Straße blockierte.

Teile der Stadt Duisburg in NRW traf es am Dienstag besonders stark. Besonders betroffen waren die westlichen Stadtteile, wo es gebietsweise Überflutungen gab.

180523dienstag_regensummen_duisburg

Die Karte mit den 24stündigen Niederschlagsmengen in und um Duisburg zeigt erhebliche Mengen, gebietsweise kamen mehr als 70 Liter pro Quadratmeter zusammen. Die Feuerwehr in Duisburg meldete 173 wetterbedingte Einsätze, die meisten davon in Rheinhausen im Westen der Stadt. Hier liefen viele Keller und tief gelegene Straßen voll. Ein Video zeigt Feuerwehr und THW im Großeinsatz:

 

180523dienstag_sturzflut

Unser Sturzflut-Tool sprang an und es gab Warnungen vor großer Überflutungsgefahr.

180523dienstag_hagel

Lokal eng begrenzt fiel auch teils größerer Hagel, wie unser Hagel-Tool zeigt, für Details einfach in das betreffende Bundesland und den Landkreis zoomen.



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

Kommentieren