Schwere Unwetter über Griechenland am Mittwoch und Donnerstag!

Ein kleines Höhentief (ein sogenannter Kaltlufttropfen -> Was ist das?) liegt heute vor der italienischen Westküste und zieht bis morgen weiter in Richtung Griechenland.

t500

Auf Grund des sehr warmen Wassers im Mittelmeer von oft 24 bis 27 Grad wird sehr viel Feuchtigkeit und Energie frei gesetzt, die in der labilen Luft von Süditalien bis nach Griechenland für heftige Gewitter und Unwetter am heutigen Mittwoch und auch am Donnerstag sorgen kann. Bereits heute morgen gab es in Griechenland und in Italien stellenweise erste, kräftige Gewitter, doch diese werden sich noch verstärken!

gewitter

Dabei kam es in der vergangenen Nacht schon zu heftigen Gewittern in Griechenland. Enorme 133 l/qm fielen in Kalamata auf der Peloponnes, wie die Karte mit den Regenmengen von heute früh zeigt:

rr24

Besonders in der kommenden Nacht auf Donnerstag kann es in Westgriechenland zu weiteren heftigen Unwettern mit enormen Regenmengen und Hagel sowie zu schweren Sturmböen kommen. Davon betroffen wird auch die Urlaubsinsel Korfu sein. Es muss mit Überschwemmungen gerechnet werden, teilweise auch mit Sturzfluten, die rasch Dörfer und Städte erreichen!

wwgrie

Verbreitet sind Regenmengen von 50 bis 100 Litern pro Quadratmeter innerhalb von kürzester Zeit möglich.

rrgrie

Besonders schlimm trifft es aber die Regionen im Landesinneren, vor allem rund um die griechischen Berge. In Zentralmakedonien können bis Freitagmorgen 300 bis 400 Liter Regen pro Quadratmeter fallen! Als Beispiel sei da Berlin erwähnt, wo im ganzen Jahr nur rund 500 l/qm vom Himmel kommen.

Es muss in den Bergen Griechenlands in den Tälern örtlich mit erheblichen Überschwemmungen, Sturzfluten und stellenweise auch mit Erdrutschen gerechnet werden! 

rrwestk

 

Erst Freitag entspannt sich die Lage dann mehr und mehr.

Bitte informieren Sie Freunde und Bekannte, die sich eventuell dort aufhalten oder gerade Urlaub dort machen, vor den möglichen Gefahren!

 

7 Kommentare

  1. bea 7. September 2016
    • Iris 8. Oktober 2016
  2. Wolfgang Welzel 9. September 2016
  3. Heinz Claassen 10. September 2016
  4. Biggi 10. September 2016

Kommentieren