Schwere Unwetter in Italien

Die Kaltfront des Tiefs KARL, das seit der Nacht zum Montag vor allem in den Alpen für einen kleinen Wintereinbruch sorgt, überquert derzeit den Süden Italiens. An der Kaltfront und in deren Vorfeld treten teils heftige Gewitter auf mit der Gefahr von Sturm, Starkregen und Hagel.

171106italien_sat1

Das aktuelle Satellitenbild mit den Wolkentop-Temperaturen zeigt hoch reichende Gewitterwolken über Süditalien.

171106italien_blitze1

Die aktuellen Blitze in Süditalien mit zahlreichen Einschlägen. Für den genauen Ort und die Stärke eines Blitzes einfach in die betreffende Region zoomen und dann auf den jeweiligen Blitz klicken.

171106italien_regenmengen

Die 24stünmdigen Regensummen bis Montagmorgen, 7 Uhr MEZ. Am internationalen Flughafen der Hauptstadt Rom kamen 59,6 Liter pro Quadratmeter zusammen.

171106italien_modell1

In den kommenden Stunden zieht die Kaltfront weiter in Richtung Balkan. Auch hier muss mit Regenfällen und Gewittern gerechnet werden, dazu die erwarteten Regensummen bis zum Dienstagmorgen aus dem HD-Modell.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren