Rückseitig vom Sturm Herwart flutet uns polare Kaltluft – nachts Frostgefahr!

Hinter dem Sturm Herwart dreht die Höhenströmung auf Nord und von Skandinavien flutet uns polare Kaltluft. Schon in der kommenden Nacht klart es stellenweise auf und somit kühlt es stark ab. Vor allem im Süden, aber auch in Teilen von Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg ist vereinzelt leichter Frost oder Bodenfrost zu erwarten. Die Temperaturen sinken auf 7 bis -3 Grad. Am kältesten wird es dabei in Baden-Württemberg und Bayern. Besonders in windgeschützten Tälern vom Schwarzwald sind die -3 Grad denkbar. Hier die Min. Temperaturen für den Montagmorgen. Für Details in die Länder/Landkreise:

de_model-de-310-1_modsuihd_2017102900_30_2_3

Frost ist Ende Oktober nichts Ungewöhnliches. Es kann auch schon viel kälter sein wie es zum Beispiel im Jahr 2012 war.

Tagestiefsttemperaturen vom 28.10.2012:

de_obs-de-310-1_2012_10_29_00_00_2_178

 

Ein Kommentar

  1. Hans 30. Oktober 2017

Kommentieren