Große Frühlingshitze in Australien

In Australien ist momentan Frühling. Und seit Anfang Oktober erleben weite Teile des Landes, vor allem die östlichen Regionen, den heißesten Frühlingsbeginn seit 20 Jahren mit Temperaturen jenseits der 30, vielfach sogar 35 Grad.

Die Hitze erreichte am Montag und Dienstag ihren Höhepunkt.

Hier eine Auswahl der Höchstwerte von Montag, 5.10.:

29,9 Grad  Hobart Flughafen (Tasmanien)

34,0 Grad  Melbourne

35,6 Grad  Adelaide

37,8 Grad  Sydney (Olympic Park)

37,9 Grad  Penrith Lakes

37,9 Grad  Ouyen

38,4 Grad  Port Augusta

38,8 Grad  Menindee

38,9 Grad  Ceduna

40,4 Grad  Nullarbor

Adelaide, in South Australia gelegen, stellte am Montag mit 35,6 Grad einen neuen Temperaturrekord für die erste Oktoberwoche auf. Der alte Rekord war nach Angaben des nationalen Wetterdienstes in Australien über 70 Jahre alt. Auch Melbourne stellte schon am Sonntag mit 32,8 Grad einen neuen Rekord für die erste Oktoberwoche auf und toppte ihn direkt erneut am Montag mit 34,0 und am Dienstag sogar mit 35,8 Grad. Seit Aufzeichnungsbeginn gab es in Melbourne in der ersten Oktoberwoche noch nie 35 Grad oder mehr.

Es ist eine außergewöhnlich frühe Hitze. Solche Temperaturen, die 10 bis 15 Grad über den sonst üblichen Werten liegen, kommen normalerweise frühestens Ende Oktober. Trotzdem wurden ansonsten bisher keine neuen Temperaturrekorde für den Monat Oktober aufgestellt. Sydney blieb am Montag 0,4 Grad unter seinem bisherigen Allzeit-Oktoberrekord von 38,2 Grad geblieben. Selbst für Hobart, die Hauptstadt Tasmaniens, waren 29,9 Grad ein gutes Stück vom Allzeit-Rekord für Oktober entfernt. Dieser liegt bei 33,4 Grad und wurde am 12. Oktober 2006 aufgestellt.

Aufgrund der enormen Hitze und großer Trockenheit im September besteht derzeit hohe Waldbrandgefahr, im Bundesstaat Victoria waren am Wochenende bereits 70 Waldbrände aktiv, auch auf Tasmanien gibt es zur Zeit viele Busch- und Waldbrände.

Kaltfront sorgt für Ende der Hitze

Ein Hoch vor der Ostküste Australiens hat mit einer starken nördlichen Strömung die heiße Luft aus den Wüsten in Western Australia direkt in den Südosten gelenkt (auf der Südhalbkugel drehen sich die Hochs gegen den Uhrzeigersinn). Doch ein Ende ist in Sicht. Eine Kaltfront ist bereits unterwegs. Am Dienstag wurden in Adelaide nur noch 20 Grad erreicht. Und der Temperatursturz kam mit Schwung:

 

 
Der Wind dreht hinter der Kaltfront auf Südwest und so sickert ab morgen und bis zum Ende der Woche auch in den restlichen Regionen im Osten wieder kühlere Luft ein. Mit rund 20 Grad liegen sie dann wieder bei den Normalwerten für diese Jahreszeit in Australien.

Kommentieren