Gewaltige Regenmengen in Slowenien

Gewaltige Regenmengen sind am Südrand der Alpen gefallen, vor allem in Slowenien kam sehr viel Regen zusammen und in den Flüssen hat sich – wie befürchtet – eine Hochwasserlage eingestellt. Das meiste Wasser läuft hier in den Fluss Save, der von Slowenien aus durch Kroatien und Bosnien-Herzegowina zur Donau fließt.

Am Mittwoch bildete sich über Norditalien ein Tiefdruckgebiet, das intensive Niederschläge auf der Alpensüdseite auslöste. Feuchte Mittelmeerluft wurde gegen die Berge gedrückt und es kamen hier große Niederschlagsmengen zusammen. Da die Schneefallgrenze mit rund 2000 Meter deutlich höher lag als auf der Alpennordseite, gibt es in den meisten Flüssen des Landes Hochwasser.

model-de-310-1_moddeuhd_2017042400_117_962_157

Die Karte aus dem HD-Modell vom Montag (24.04.) zeigt die erwarteten Regenmengen in Slowenien und Umgebung bis zum Heutigen Freitagabend. Vor allem im Nordwesten des Landes sollten demnach örtlich mehr als 500 Liter Regen pro Quadratmeter fallen.

170428slowenien_regensummen1

Die 24stündigen Regenmengen bis zum Mittwochmorgen in Slowenien. Am Berg Vogel in den Julischen Alpen wurden in 1535 Meter Höhe 56,3 Liter Regen pro Quadratmeter (1 Liter Regen pro Quadratmeter entspricht 1 Millimeter) gemessen.

170428slowenien_regensummen2

Die 24stündigen Regenmengen bis zum Donnerstagmorgen in Slowenien. Am Berg Vogel kamen 226,5 Liter Regen pro Quadratmeter zusammen.

170428slowenien_regensummen3

Die 24stündigen Regenmengen bis zum Freitagmorgen in Slowenien. Am Berg Vogel kamen weitere 269,0 Liter Regen pro Quadratmeter zusammen. Damit wurden hier innerhalb von drei Tagen 551,8 Liter Regen gemessen. Zum Vergleich: Dies entspricht grob der üblichen Jahresmenge in Berlin! Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich in den Flüssen eine Hochwasserlage eingestellt hat. Die Save ist in einigen Abschnitten innerhalb von nur 24 Stunden um rund 3 Meter angestiegen.

170428slowenien_regensummenhd

Wie geht es nun in Slowenien weiter? Der aktuelle Regen ist inzwischen abgezogen, aber in nächster Zeit bleibt es nicht trocken. In der neuen Woche könnten weitere Tiefdruckgebiete erneut größere Regenmengen bringen und die Lage verschlimmern. Die Karte mit den erwarteten Regensummen bis zum kommenden Mittwochmorgen aus dem HD-Modell zeigt stellenweise bis zu 50 Liter Regen pro Quadratmeter. Das ist zwar nur ein Bruchteil der in den vergangenen Tagen gefallenen Mengen, könnte aber für die bereits deutlich angestiegenen Flüsse schon zu viel sein.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren