15 Meter hohe Wellen vor Irland

Der Nordatlantik wird in den kommenden Tagen ordentlich aufgewühlt. Zwischen Irland und Neufundland türmen sich meterhohe Wellen auf, die vor allem am Dienstag zum Teil mehr als 15 Meter hoch sein können. Einzelne Extremwellen können sogar noch deutlich höher ausfallen.

180115atlantik_luftdruck

Die Luftdruckverteilung am Dienstagnachmittag auf dem Nordostatlantik mit einem kräftigen Tief nördlich von Schottland und einem Hoch bei den Azoren. Dazwischen herrscht eine starke westliche Strömung mit  hohen Windgeschwindigkeiten.

180115atlantik_wind

Windrichtung und Mittelwind am Dienstagnachmittag aus dem globalen US-Modell. Das Windfeld trifft genau auf Irland.

180115atlantik_wellenhoehe

Bis zu 16 Meter hohe Wellen berechnet das globale US-Modell am Dienstag vor Irland, die Karte zeigt die signifikante Wellenhöhe. Deutlich höhere Einzelwellen, also auch die berüchtigten Freak Waves sind dabei nicht berücksichtigt, es sind durchaus Wellen von 20 Metern Höhe und mehr möglich.


Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

Ein Kommentar

  1. Sylvia Beau 15. Januar 2018

Kommentieren