Zum Wochenbeginn mehr Sonnenschein und steigende Temperaturen

Es geht aber in der neuen Woche schon wieder aufwärts, so Hinteregger von Kachelmannwetter. Das Nass ist vorerst überstanden, der Montag startet kühl, im Sauerland oft mit deutlich einstelligen Temperaturen. Nur in den großen Städten liegen wir im Bereich von 10 bis 13 Grad bei den Tiefstwerten. Es scheint oft die Sonne, morgendliche, lokale Nebelfelder verschwinden rasch. Tagsüber tauchen ein paar lockere, hohe Wolkenfelder auf, es ist aber insgesamt freundlich und trocken, so Hinteregger. Auch die Temperaturen machen schon einen Sprung nach oben. 19 bis 23 Grad werden erreicht, in der Köln-Bonner-Bucht um 24 Grad.

Am Dienstag streifen noch einmal ein paar kompaktere Wolken über den Norden von NRW, dort ist auch örtlich etwas Regen möglich. Nach Süden hin bleibt es aber trocken und freundlich, sagt Hinteregger. Die Temperaturen fallen unterschiedlich aus – unter dichteren Wolken (im Norden) gibt es kaum über 20 Grad,  mit mehr Sonnenschein (im Süden) 22 bis sogar bis zu 27 Grad.

Am Mittwochmorgen ein paar Nebel- und Wolkenreste, ansonsten viel Sonnenschein, trocken und 22 bis 27 Grad warm.

Sonnig verläuft auch der Donnerstag, es wird drückend warm mit bis zu 30 Grad. Nachmittags tauchen aber erste Wärmegewitter auf, sie leiten zu einem leicht unbeständigen Freitag über.

Kommentieren