Wochenausblick: Nasskalt, Schnee ganz unten selten und kein „Winterhammer“!

Was mussten wir in den vergangenen Tagen schon wieder alles lesen von „Winterhammer“ über die „Schneeschelle“ bis hin zu 75 cm Neuschnee. Es ist kaum noch zu fassen, was da teilweise in einigen Medien für Blödsinn über das Wetter verbreitet wird. Es wird für die allermeisten in Deutschland in den kommenden Tagen nicht mal eine Schneedecke geben, nur gebietsweise kann es auch in tiefe Lagen für Schneeregen und Schnee reichen. Dauerfrost (auch tagsüber unter 0 Grad) ist ebenfalls, insbesondere im Norden und Nordwesten nicht zu erwarten.

Ein Kommentar

  1. ralf kirn 27. November 2017

Kommentieren