Wetter für die beiden Pokalfinale

Für viele Fußballfans ist es der Höhepunkt der Saison: Am morgigen Samstag steigen die beiden DFB-Pokalfinale, zunächst am Nachmittag in Köln das Finale der Frauen zwischen Wolfsburg und Bayern München, dann am Abend im Berliner Olympiastadion das Spiel der Männer zwischen Bayern München und Eintracht Frankfurt. Wir wollen hier einen kleinen Blick auf das Wetter werfen, das in den meisten Regionen Deutschlands gut aussieht – wenn auch mit einigen Ausnahmen.

180518pokal_wetter1

Das signifikante Wetter am Samstagnachmittag, 15 Uhr. Zum Anpfiff des Frauenendspiels im RheinEnergieStadion in Köln ist vor Ort trockenes Wetter zu erwarten. Viele Fußballfans dürften sich um die Zeit auch schon in Berlin befinden zum Männerfinale, das um 20 Uhr startet. Auch hier sieht es am Nachmittag trocken und sogar recht sonnig aus.

180518pokal_wetter2

Das signifikante Wetter am Samstagabend, 20 Uhr. Die Schauer im Süden fallen größtenteils zusammen, ein paar sind aber noch unterwegs. In Berlin sind kaum Wolken unterwegs.

180518pokal_temp1

Zum Spiel in Köln ist es recht frisch mit Temperaturen um 17 bis 18 Grad.

180518pokal_temp2

Wärmer ist es dagegen im Nordosten Deutschlands, zum Spiel um 20 Uhr liegen die Temperaturen in Berlin meist um 20 Grad. Im Menü kann man weiterblättern und schauen, wie frisch es in der Nacht wird – für den Fall, dass es einen Grund zum Feiern gibt.

180518pokal_regensummen

Zumindest an den beiden Spielorten bleibt es trocken, die 6stündigen Regensummen bis 22 Uhr aus dem SuperHD-Modell. Für den genauen Wetterablauf einfach hier den gewünschten Ort eingeben: Vorhersage Kompakt Super HD. Dies geht natürlich auch für alle anderen Orte, deutschland- und weltweit.

Foto: Olympiastadion in Berlin



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

Kommentieren