Was an einem 6. Mai alles möglich ist

Sommerlich warm ist es am heutigen Sonntag vor allem im Westen und Südwesten, örtlich sind 27 Grad drin, hier und da sogar noch ein wenig mehr. Nach einigen warmen bis heißen Tagen im April nimmt man diese Temperaturen schon fast als selbstverständlich hin, dabei beginnt der (kalendarische) Sommer erst in 6,5 Wochen. Rekorde werden zwar heute keine aufgestellt, aber es ist zum Teil deutlich wärmer als im langjährigen Mittel und wir blicken an dieser Stelle in unserem Archiv auf ungewöhnlich kalte Maitage zurück.

180506sonntag_tmax

Die erwarteten Höchstwerte am Sonntag aus dem Europa Swiss HD, bis zu 27 Grad berechnet das Modell.

180506sonntag_tempabweichung

Die Temperaturabweichungen vom Mittelwert am Sonntagnachmittag aus dem globalen US-Modell, vor allem im Westen und Südwesten ist es zum Teil deutlich wärmer als sonst. Hier liegen die Temperaturen gebietsweise rund 10 Grad höher als im Mittel der Jahre 1981 bis 2010.

180506sonntag_tmax1990

Es geht aber noch wärmer, wie ein Blick in unser umfangreiches Archiv zeigt. Die Höchstwerte am 06. Mai 1990 lagen noch um einiges höher und sogar in Flensburg wurde ein Sommertag registriert.

180506sonntag_tmax2010

Das es ganz anders geht, hat uns das Jahr 2010 gezeigt, als die Höchstwerte am 06. Mai 2010 verbreitet unter der 10-Grad-Marke lagen. Lüdenscheid in NRW meldete damals eine Höchsttemperatur von nur 4,9 Grad.

180506sonntag_tmax1974

Und wer denkt, das ist schon alles, der sollte sich mal den 06. Mai 1974 anschauen, als die 10-Grad-Marke fast überall in weiter Ferne lag. Auf dem Brocken im Harz herrschte Dauerfrost, in der Lüneburger Heide wurden gebietsweise nur 3 Grad gemessen – als Höchstwert. Wenn also demnächst die Temperaturen wieder etwas zurückgehen, erübrigen sich Fragen wie „Wann kommt der Sommer zurück“ – er war ja noch gar nicht da und der Mai hat noch ganz anderes, sogar richtig kaltes Wetter zu bieten. Um die Frage zu beantworten: Der Sommer beginnt in diesem Jahr am 21. Juni.

Vielen Dank an Achim Otto für das Foto aus dem Bergischen Land.



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

Keine Kommentare

Kommentieren