Rekordniedrigwasser am Oberrhein

Das Niedrigwasser am Hoch- und Oberrhein hat inzwischen erste Rekorde erreicht. Zwar gab es in der Vergangenheit schon deutlich niedrigere Pegelstände, aber nicht zu dieser Jahreszeit, sondern meist im Spätsommer oder Herbst. Normalerweise füllt das Schmelzwasser aus den Alpen und einigen Mittelgebirgen im Frühjahr den Fluss und stärkere Niederschläge führen leicht mal zu Hochwasser, aber in diesem Jahr ist alles anders. Nach einem insgesamt sehr trockenen Winter sind vielerorts die bisherigen Aprilrekorde erreicht.

170410badhonnef1

Auch weiter flussabwärts fallen die Wasserstände im Rhein und auch seiner Nebenflüsse derzeit deutlich. Das Foto von Reinhold Reitz zeigt das trocken fallende Rheinufer bei Bad Honnef. Am Mittel- und Niederrhein liegen die Pegelstände verbreitet 1 bis 1,5 Meter unter dem Mittelwert, aber noch über den bisherigen Tiefstständen für die Jahreszeit. In Düsseldorf waren es heute früh 1,60 Meter mit weiter fallender Tendenz. Das ist zwar noch 1,20 Meter über dem bisherigen Rekordniedrigwasser im Herbst 2003, für die Jahreszeit aber schon ungewöhnlich.

170411regensummen_hd

Bis zum Freitagabend fällt im Südwesten Deutschlands kaum Regen, wie die Regensummenkarte aus dem HD-Modell zeigt. Damit ist mit weiter fallenden Pegelständen zu rechnen.

170411regensummen_gfs

Die Regensummenkarte bis zum Donnerstag nach Ostern aus dem globalen US-Modell zeigt dagegen wieder einiges an Regen vor allem in den Mittelgebirgen. Allerdings ist dies noch weit hin und es kann sich noch viel an der Prognose ändern. Gerade die Niederschlagsvorhersagen sind über einen 4-5tägigen Zeitraum hinaus mit Vorsicht zu genießen. Selbst wenn diese mengen fallen sollten, reicht dies bei weitem noch nicht für eine deutliche Erholung der Wasserstände in den Flüssen aus.

170410badhonnef2

Auch dieses Foto wurde am Montag bei Bad Honnef von Reinhold Reitz aufgenommen.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

3 Kommentare

  1. Lutz 11. April 2017
    • Fabian 12. April 2017
  2. Frédéric Boutelant 11. April 2017

Kommentieren