Luftmassengrenze bis Samstag – alle Infos

Derzeit ist die in den vergangenen Tagen schon oft erwähnte Luftmassengrenze bereits aktiv und bringt auf ihrer Nord- beziehungsweise Nordostseite Schneefall. Die kältere Luft arbeitet sich nun langsam aber beständig immer weiter nach Südwesten vor. Im HD Radar sind die Niederschläge an der Luftmassengrenze zu sehen.

Wir sehen die Lage sehr gut an den Taupunkten von 12 Uhr am Freitagmittag. Trockene und vor allem deutlich kältere Luft im Nordosten, feuchtere und mildere Luft weiter nach Südwesten. Was der Taupunkt ganz genau ist? Hier gibt es die Erklärung. Die Grenze von 12 Uhr ist in etwa grob eingezeichnet.

de_obs-de-310-1_2018_03_16_11_00_2_53

Aktuelle Temperaturen und Taupunkte gibt es nach jeder vollen Stunde neu mit den Messwerten der Wetterstationen. So kann man die Entwicklung genau verfolgen. Wenn man auf den jeweiligen Messwert, also einfach gesagt die Zahl klickt, dann sieht man sogar bei den meisten Wetterstationen 10minütige Messwerte. In Hannover sehen wir, dass die Temperatur stetig zurückgegangen ist bis 12 Uhr. Also entgegen dem typischen Tagesgang. Hier kommt immer kältere Luft an.

hannover

 

Die Wetterbeobachtungen der Wetterstationen zeigen auf der Nordseite (ganz grob eingekreist) überwiegend Schneefall, teils gefrierenden Regen oder Schneeregen. Südlich davon fällt noch Regen oder es gibt Schauer. Die Wetterbeobachtungen gibt es auch nach jeder Stunde neu, alles wie oben bei den anderen Messwerten.

de_obs-de-310-1_2018_03_16_11_00_2_111

 

Weitere Entwicklung

Animation Temperaturentwicklung Freitag 12 Uhr bis Samstag 08 Uhr – alle Karten immer aktuell hier

lmg

 

Vergleich Schneehöhe, Samstag um 10 Uhr

Die folgenden vier Karten zeigen die berechnete Schneehöhe aus unterschiedlichen Wettermodellen. Wir müssen aber folgendes bedenken bei Betrachtung der Karten,
bevor wir Schlüsse ziehen:
Das erste Modell ist das am besten aufgelöste, es kennt Berge, Täler und Erhebungen viel besser, als die anderen Modelle. Sollte also die Lage der Luftmassengrenze hier richtig berechnet sein, liefert es die besten Ergebnisse. Wir erkennen bei den anderen Modellen beispielsweise am Harz, dass das Gebirge unzureichend aufgelöst ist. Im Großen und Ganzen lässt sich aber eine Richtung in allen Modellen erkennen: Der meiste Schnee kommt wahrscheinlich vom östlichen NRW rüber über Nordhessen und Thüringen, den Harz, das südliche Sachsen-Anhalt bis nach Sachsen und ins südliche Brandenburg runter. Weniger soll nach allen Modellen im westlichen Bereich passieren, sprich abgesehen vom Osten/Südosten im Großteil von NRW! Die Wettermodelle werden mehrmals täglich neu berechnet und Sie können sich das alles immer selbst ansehen. Unter dem Link unten sind noch mehr als die vier Modelle verfügbar. Sie sehen die blauen Button dort, wo mit einem Klick verglichen werden kann. Wir wollen natürlich nicht den Lake-Effect von der Ostsee vergessen. Hier sehen wir, dass nur mit sehr hoher Modellauflösung die Schneeschauerstraßen genau berechnet werden können (Super HD Modell, 1x1km Auflösung).

button

de_model-de-310-1_modsuihd_2018031600_33_2_108

 



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

8 Kommentare

  1. Stephan Selleng 16. März 2018
    • Fabian 16. März 2018
    • Thomas Leis 16. März 2018
  2. Hans 17. März 2018
  3. Wolfgang 17. März 2018
    • Hans 18. März 2018
      • Wolfgang 18. März 2018
  4. Hans 18. März 2018

Kommentieren