Kommende Tage örtlich Gewittergefahr

Schon in der Nacht zum Donnerstag erreicht uns eine schwache Kaltfront, viel wird damit nicht passieren, aber örtlich können kräftige Regenschauer und Gewitter auftreten.

Wir sehen in den Karten mit der für Gewitter verfügbaren Energie (CAPE), dass sich ein Streifen mit Gewitterpotenzial von West nach Ost vorarbeitet. Er hängt mit der Kaltfront zusammen. Dabei werden vom Rapid Update HD Modell vor allem über dem Nordwesten und Norden später in der Nacht Gewitter berechnet. Sie können aber tendenziell auch weiter südlich auftreten. Hier können Sie die aktuellen Karten ansehen.

de_model-de-310-1_modrapid_2017082312_11_2_247

de_model-de_modrapid_2017082312_15_2_352

 

Donnerstag

Anfangs können mit der abschwächenden Kaltfront im Osten und Nordosten noch Schauer und örtliche Gewitter dabei sein. Nachmittags und abends bleibt energiereiche und schwüle Luft nur noch im Süden zurück. Dabei können sich besonders im südlichen Baden-Württemberg und im südlichen Bayern Gewitter bilden. Insbesondere von der Schweiz und den Alpen her. Dabei besteht lokal auch Unwettergefahr durch Starkregen, Hagel und Sturmböen! Hier geht es zu den aktuellen Prognosekarten vom Super HD Modell.

de_model-de-310-1_modrapid_2017082312_27_2_247

Freitag 

Die labile Luft, in der sich potenziell Gewitter bilden können, kommt wieder etwas nach Norden voran. Vor allem zum Abend und in der Nacht zum Samstag. Damit können erneut im Süden, abends auch zunehmend Richtung Landesmitte einzelne Gewitter dabei sein. Die ganz große Gewitterlage wird es aber noch aktuellem Stand nicht. Es wird sich wahrscheinlich auf örtliche Gewitter beschränken. Das Super HD Modell sieht einzelne Gewitter derzeit in einem Streifen von West nach Ost – hier zu den aktuellen Karten.

de_model-de-310-1_modsuihd_2017082300_66_2_247

Wochenende

Am Wochenende breitet sich die Gewitterluft weiter nach Norden und Osten aus. Ob sie allerdings den äußersten Norden und Nordwesten erreicht ist noch fraglich. Es lassen sich auch noch keine Schwerpunkte ermitteln, da es einfach viel zu früh ist. Ob sich auch eine größere Gewitterlage einstellt, ist ebenso noch mit Fragezeichen behaftet. Möglicherweise tut sich am Sonntagabend dann mehr, wie das HD Modell derzeit zeigt – aktuelle Karten. Wir berichten in den kommenden Tagen weiter und konkretisieren.

 


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, weltweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren