(K)ein Sommer mitten im November

Mit Überschriften wie „Novembersommer in Sicht“ versprachen uns einige Medien in den vergangenen Tagen fast schon spätsommerliches Wetter. Wird es wirklich so warm und darf man dies als „sommerlich“  bezeichnen? Werden womöglich sogar neue Rekorde erreicht? Wie warm es tatsächlich wird und wie dies einzuordnen ist, dazu mehr in diesem Beitrag. Von „Sommerwetter“ sind wir jedenfalls weit entfernt.

171121donnerstag_luftdruck

Die Luftdruckverteilung am Donnerstagmittag aus dem HD-Modell zeigt die ausgeprägte Südwestströmung, mir der sehr warme Luft von der Iberischen Halbinsel in Richtung Mitteleuropa strömt.

171121donnerstag_hoechstwerte

Die erwarteten Höchstwerte am Donnerstag aus dem globalen europäischen Modell. Fast überall im Land werden zweistellige Temperaturen berechnet, am Oberrhein sind etwa 18 Grad möglich, aber auch im Westen sind vor allem an den Nordrändern von Eifel und Bergischem Land Temperaturen um 16 oder örtlich sogar 17 Grad möglich.

171121hoechstwerte2016

Dass Temperaturen deutlich über 10 Grad im November recht häufig vorkommen, ist noch recht bekannt, aber auch die 15-Grad-Marke wird ab und zu erreicht. Heute vor genau einem Jahr stiegen die Temperaturen am 21. November 2016 im Westen auf bis zu 16 Grad. Am Alpenrand wurden mit Föhnunterstützung sogar bis zu 22 Grad gemessen, nachzulesen in unserem einmaligen Archiv.

171121hoechstwerte2006

Die bisherigen Rekorde stammen vor allem im Westen und Nordwesten überwiegend vom 25. November 2006, als hier fast die 20-Grad-Marke erreicht wurde. In Müllheim am Oberrhein wurden 22,1 Grad gemessen. Der Warmluftvorstoß in den kommenden Tagen ist sehr markant, aber nicht rekordverdächtig. Von „Sommer“ kann erst recht nicht die Rede sein, davon sind wir weit entfernt. Auch aus der Vergangenheit ist aus der dritten Novemberdekade kein Sommertag mit 25,0 Grad oder mehr bekannt – so ist ein echter Sommertag definiert.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Ein Kommentar

  1. Bernd 22. November 2017

Kommentieren