Kaltfront am Freitag: Norden lokal Graupelgewitter, nachts Schnee im Harz

Am heutigen Freitag erfasst die Kaltfront eines Skandinavientiefs den Norden und kommt bis Samstag früh auch zu den Alpen voran. In Norddeutschland strömt dabei höhenkalte Luft ein und die Schneefalllgrenze sinkt deutlich ab – sie wird aber nicht bis in tiefe Lagen sinken. Die folgende Animation zeigt die Entwicklung der Schneefallgrenze von Freitag 17 Uhr bis Samstag 01 Uhr in der Nacht. Alle Karten zur  Schneefallgrenze hier.

sfg1

Ab dem Nachmittag und Abend können dann in Norddeutschland teils kräftige Regenschauer und einzelne Gewitter auftreten, die natürlich nicht jeden treffen werden. Das signifikante Wetter für 22 Uhr zeigt beispielhaft die rosa Signale für Gewitter im Norden. In diesen Gewittern und teils kräftigen Schauern kann es Graupel geben, örtlich auch nasse Schneeflocken. In kräftigen Graupelschauern kann es dabei kurzzeitig und begrenzt weiß und glatt werden. Im Harz wird die Schneefallgrenze nachts auf rund 600 Meter sinken, hier muss mit teils kräftigen Schneeschauern gerechnet werden, ebenso kann es auch im Hochsauerland schneien. Neuschnee gibt es auch in den Hochlagen von Schwarzwald und Bayerischem Wald
-> Neuschneemenge. Die stündlichen Karten mit grün=Regen, blau=Schnee, rosa=Gewitter etc. finden Sie hier.

de_model-de_modsuihd_2017111000_21_2_352

Wind frischt deutlich auf

Der Wind wird schon Freitag tagsüber im Norden deutlich auffrischen mit Böen von 50 bis 65 km/h, mit reinkommender Höhenkälte sind auch stürmische Böen um 70 km/h, vereinzelt mehr möglich. An der Nordsee kommt es zu schweren Sturmböen über 90 km/h, örtlich in Gewittern sind um 110 km/h möglich. Die stündlichen Vorhersagekarten für die Windböden gibt es hier.

sturm


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren