Am Wochenende Gewitterlage möglich

Kaum hat sich in weiten Teilen Deutschlands Frühlingswetter durchgesetzt, steht schon die erste Gewitterlage bei uns an. Am Samstag sind im Vorfeld einer heranziehenden Kaltfront vor allem im Nordwesten einzelne Gewitter möglich, am Sonntag liegt der Schwerpunkt im Südosten Deutschlands. Mit verbreiteten kräftigen Gewittern ist zwar nicht zu rechnen, vereinzelt sind aber Starkregen, kleiner Hagel und Sturmböen möglich.

170331temperaturen_samstag

Die erwarteten Höchstwerte am Samstag aus dem HD-Modell mit Frühlingswärme in weiten Landesteilen. Im Westen ist es mit der aufziehenden Kaltfront bereits deutlich kühler. Hier strömt auch in höheren Schichten der Troposphäre bereits kältere Luft heran, die Temperaturgegensätze zwischen der bodennahen Luft und größeren Höhen nehmen zu. Die Folge sind schnell aufsteigende, feuchte Luft, in der sich Schauer und einzelne Gewitter bilden können.

170331gewitter_samstag

Die Karte aus dem HD-Modell zeigt das signifikante Wetter am Samstagnachmittag in Deutschland. Gemeint ist, wo es regnet (grün) oder schneit, wo es Schauer oder Gewitter (violett) oder auch Nebel (gelb) gibt. Ruft man die Karte auf, kann man am oberen Bildrand zu den anderen Modellen wechseln und vergleichen.

170331gewitter_sonntag

Am Sonntag liegt die Kaltfront bereits über dem Südosten Deutschlands. Damit verlagert sich der Schwerpunkt der Schauer und einzelner Gewitter in den Südosten Deutschlands. Mit größeren Unwettern ist allerdings nicht zu rechnen. Und wie immer gilt auch bei dieser möglichen Gewitterlage: Man kann nur das Potenzial erkennen, nicht schon ein oder zwei Tage zuvor ortsgenau vor Gewittern warnen. Genauere Vorhersagen sind nur kurzfristig möglich, mit unserem Stormtracking können die einzelnen Gewitterzellen dann aber sehr genau verfolgt werden.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren