Am Freitag mit Kaltfront vielerorts nass und herbstlich kühl

,,Der Freitag startet schon überwiegend dicht bewölkt und ab den Morgenstunden breitet sich vom Westen Regen auf die meisten Regionen aus“, sagt Clemens Grohs vom Wetterdienst Kachelmannwetter. ,,Ab den Mittagsstunden ist es dann überall trüb und nass. Stellenweise kann es auch kräftiger regnen und vereinzelt ist auch ein Gewitter möglich“, so Grohs. Der Regen hält dann bis am Abend an und legt nur kurze Pausen ein. Die Temperaturen steigen auf 13 bis 17 Grad.

In der Nacht zum Samstag regnet es weiter und örtlich kann dieser auch kräftig ausfallen. Die Temperaturen sinken auf 11 bis 15 Grad. In den kommenden Tagen geht es dann wechselhaft weiter. ,,Hier der 5 Tage Trend für Essen“, sagt Grohs.

Kommentieren