2016 mit neuem Wärmerekord?

Auch wenn es in den vergangenen Tagen bei uns in Deutschland nicht so aussah, aber auch 2016 könnte wieder Wärmerekorde brechen. Global gesehen steuert das ganze Jahr eine neue Höchstmarke an. Da spielen lokale Kältewellen kaum eine Rolle. Die ersten 9 Monate des Jahres lagen nach Angaben der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) etwa 1,2 Grad höher als im Jahr 1880. Die Abweichung zum Mittel der Jahre 1961 bis 1990 betrug im vergangenen, bisherigen Rekordjahr noch 0,77 Grad, in diesem Jahr sind es bislang 0,88 Grad. Damit ist ein neuer Rekord für das ganze Jahr 2016 sehr wahrscheinlich.

161115global_temp_2016

Die Grafik zeigt die globalen Temperaturen seit 1880 bis 2016. Seit den 1970er Jahren ist die weltweite Temperatur drastisch angestiegen. Allein 16 der 17 wärmsten Jahre wurden seit der Jahrtausendwende registriert. Das einzige Jahr aus dem vorherigen Jahrtausend, das sich hier einreihen kann, ist das Jahr 1998, in dem sich ein starkes El Niño-Ereignis auswirkte.
.

161115nordpol_abweichung

Am meisten zum möglichen Rekord hat die Arktis beigetragen. Nicht zuletzt die deutlich verringerte Eisfläche bewirkte einen großflächigen und länger anhaltenden Temperaturanstieg gegenüber den Mittelwerten. Die Zirkumpolarkarte aus dem globalen US-Modell mit dem Pol als Mittelpunkt zeigt die Temperaturabweichungen zum Mittel der Jahre 1991 bis 2010 für den Mittwoch. Lediglich Teile Grönlands und Russlands sind deutlich kälter als im Mittel. Ruft man die Karte auf und klickt ein paar Tage weiter, dann sieht man, wie auch diese Kältebastionen mehr und mehr verschwinden.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA.

Kommentieren