Zur Lage an den Flüssen

Vom Herbst 2016 bis in den Sommer 2017 wiesen die meisten Flüsse und Stauseen in Deutschland sehr niedrige Pegelstände auf, zum Teil wurden Rekordstände für die Jahreszeit erreicht. Seit dem Sommer sind aber die Wasserstände deutlich angestiegen, Niedrigwasser war kein Thema mehr. Wie sieht es inzwischen bei den Flüssen aus?

171017regensummen_monat

Die Regensummen seit Monatsbeginn. In einigen Regionen im Westen und Südwesten sind nur geringe Mengen gefallen – fast alles davon fiel in der ersten Oktoberwoche. In den vergangenen Tagen war es nahezu landesweit trocken. Am Rande eines Hochs über Südosteuropa ändert sich daran zunächst wenig, mit nennenswertem Niederschlag ist nicht zu rechnen.

171017reegnsummen_freitag

Die erwarteten Regensummen bis zum Freitagabend aus dem HD-Modell. Nur im äußersten Norden fällt nennenswerter Regen, sonst bleibt es (noch) weitgehend trocken.

Wie sieht es nun an den Flüssen aus? An den meisten Flüssen liegen die Wasserstände derzeit im Bereich der langjährigen Mittelwerte oder leicht darunter mit weiter fallender Tendenz. Dies gilt für die großen Flüsse wie Rhein, Donau, Elbe und Oder. Da die Tiefststände fast überall im Herbst erreicht wurden, sind recht niedrige Wasserstände also nichts Ungewöhnliches. Der im Frühsommer noch recht leere Edersee in Nordhessen weist derzeit einen Wasserstand auf, der rund 5 Meter über dem Mittelwert für Mitte Oktober liegt. Der Füllstand liegt bei 50 Prozent.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren