Zu wenig Regen seit Monatsbeginn

Der September war bisher deutlich zu trocken in Berlin. Insgesamt zieht sich das zu trockene Wetter aber schon seit Wochen hin. Nur ab und zu haben Schauer oder Gewitter mal kurz Regen gebracht.

Das macht sich auch auf der Regensummenkarte bemerkbar. Am nassesten war es seit dem 1. September in den nördlichen Bezirken. Hier kamen immerhin noch gut 10 Liter Regen pro Quadratmeter vom Himmel.

In den südlichen Bezirken war es hingegen sehr trocken. Zwischen Kleinmanchnow und Schönefeld sind teilweise weniger als 2 Liter pro Quadratmeter vom Himmel gekommen.

Normalerweise fallen im ganzen Monat in Berlin rund 45 bis 50 l/qm.

berlin

Kommentieren