Wochenendwetter: Zwischen Regenwetter und starkem Schneefall

Zwischen einem Hoch westlich von uns und einem Tief über Osteuropa stellt sich eine nördliche bis nordwestliche Höhenströmung ein. Dabei kommt es am Wochenende vielerorts zu Niederschlägen, die besonders in den südlichen Mittelgebirgen, in den Alpen und im Alpenvorland verbreitet als Schnee fallen. Während es also für die meisten in Deutschland unwinterlich weiter geht, ist im Süden mit teils viel Neuschnee zu rechnen. In den östlichen Alpen kommen bis nach Österreich rein in den höheren Nordstaulagen verbreitet 50 bis 100 cm Neuschnee zusammen, lokal auch bis etwa 1,5 Meter! Die Lawinengefahr steigt hier weiter an! Besonders dort, aber auch in den südlichen Mittelgebirgen und in Südbayern muss mit Behinderungen durch Schnee und Eis gerechnet werden.

Ein Kommentar

  1. Wolfgang 4. Januar 2019