Wochenendwetter: Weiterhin kaltes und unbeständiges Aprilwetter

Am Wochenende befinden wir uns weiterhin in einer kalten Nordostströmung mit der polare Luftmassen zu uns transportiert werden. Am Samstag überquert uns dabei ein Höhentief, welches für einige durchziehende Schauer sorgt. Speziell in den Morgen-, und Vormittagsstunden handelt es sich dabei oft um Schnee-, oder Graupelschauer bis in tiefe Lagen. Entlang der Ostseeküste kommt es morgens auch zu kräftigeren Schneeschauern, die durch den Lakeeffekt der Ostsee entstehen und in SH und MV an Land ziehen. Am meisten Sonne gibt es am Samstag von Brandenburg bis Niederbayern.

Am Sonntag ist morgens und vormittags besonders im Süden und Südwesten Schnee bis in tiefe Lagen zu erwarten. Im Tagesverlauf wird es vom Osten etwas milder und der Schnee geht in Regen über.

Die Temperaturen steigen am Wochenende auf 3 bis 12 Grad. Nachts besteht in den klaren Regionen Frostgefahr!