Wochenendwetter: Endlich Regen im Westen, nach Osten meist trocken

Ein Tiefdruckgebiet rückt uns am Wochenende von Westen her auf die Pelle, wobei es vor allem im Westen und Nordwesten häufiger nass wird und am Sonntag auch windig mit teils kräftigen Regenschauern und sogar einzelnen Gewittern. Je weiter man nach Osten und Südosten kommt, desto weniger Regen wird es geben. Hier fällt besonders am Sonntagmorgen und am Vormittag etwas Regen, wobei die Mengen gering bleiben. Insgesamt ist es mit südlichem bis südwestlichem Wind weiterhin überdurchschnittlich warm beziehungsweise mild für November.

 

Kommentieren