Wochenausblick: Vom Schnee im Süden und Betonhoch gegen Atlantik

Eine Tiefdruckzone über Südeuropa wird am Montag und Dienstag noch den Süden Deutschlands beeinflussen. Hier greifen von Österreich und Tschechien her Niederschläge über, die vor allem in Teilen Bayerns bis Dienstag früh teilweise bis in tiefe Lagen in Schneeregen und Schnee übergehen. Anschließend setzt sich neuer Hochdruckeinfluss durch, wobei schon ab Mittwoch im Westen ein erster Tiefausläufer ankommen könnte. Es steht dann der Kampf zwischen einem Atlantiktief und dem kräftigen Kontinentalhoch an, dessen Ausgang noch nicht sicher ist. Das Tief versucht Ausläufer nach Deutschland zu schicken, das Hoch hält dagegen. Also wird vorerst im Osten wohl nicht viel Niederschlag ankommen. Da in der Osthälfte Deutschlands aber zäher noch kältere Luft lagert, im Westen wird es wohl ziemlich sicher deutlich milder, kann hier auch etwas Schnee oder Glatteis durch gefrierenden Regen ein Thema werden.

Kommentieren