Wochenausblick: Mehr Hochdruck, wärmer und weniger Regen

Schwacher Hochdruckeinfluss setzt sich in den kommenden Tagen durch und es wird insgesamt nach den vielerorts kräftigen Regenfällen wieder wärmer. Bis einschließlich Sonntag kommen auch in den Hochwassergebieten keine flächigen und kräftigen Regenfälle mehr nach, die Lage kann sich also Stück für Stück entspannen.

Ganz so lupenrein wird das Wetter aber nicht, denn bereits am Freitag zieht ein schwacher Tiefausläufer ins Land und bringt neben Sonnenschein auch einige Quellwolken mit örtlichen Schauern, vereinzelt kurzen Gewittern. Am Wochenende liegen wir dann zwischen einem Atlantikhoch und einem Tief über Skandinavien, das ein paar schwache Ausläufer mit feuchterer Luft zu uns schickt. Die Höchstwerte liegen bei einem Wechsel aus Sonne, Wolken und örtlichen Schauern und Gewittern häufig um 20 Grad, im Norden wird es frischer.

 

Niederschlagssummenkarte Monat Mai bisher