Wochenausblick: Das neue dicke Hoch kommt

Am Dienstag liegen wir noch unter Tiefdruckeinfluss und gebietsweise regnet es oder Schauer ziehen durch. Ab Mittwoch baut sich dann über Mitteleuropa ein neues Hoch auf, sodass es im weiteren Verlauf trocken bleibt. Dabei gibt es aber vor allem in der gesamten Südhälfte oft zähe Nebel- und Hochnebelfelder, während die Chancen auf Sonne im Norden tendenziell besser sind. Das Hoch wird seinen Schwerpunkt dann zum Wochenende nach Skandinavien verlagern. Dies bedeutet, dass die Strömung bei uns auf östliche Richtungen dreht und es vor allem im Osten spürbar kälter wird. Richtig kalte Luft wird uns bis dahin aber vorerst nicht erreichen.

16 Kommentare

  1. Daniel Kleiner 12. November 2018
    • Friedel Steinmueller 12. November 2018
      • Schnuddelbudel 12. November 2018
        • Lepton81 12. November 2018
  2. Daniel Kleiner 12. November 2018
    • Schnuddelbudel 12. November 2018
  3. Wolfgang 12. November 2018
    • Fabian 12. November 2018
    • Johannes 12. November 2018
  4. Lissi 12. November 2018
  5. Volker 12. November 2018
    • Fabian 13. November 2018
  6. Willi Becker 13. November 2018
    • Fabian 14. November 2018
    • Schnuddelbudel 14. November 2018

Kommentieren