Windige Westlage – Wochenende vor allem im Süden wärmer

Am Dienstag erreicht uns aus Westen das nächste Tief und in den kommenden Tagen stellt sich dann landesweit eine wechselhafte Westwetterlage ein. Immer wieder überqueren uns Tiefausläufer mit Regen und teils starkem Wind. Ab Freitag wird es im Süden stabiler und langsam wärmer. Für das Wochenende gibt es aber besonders im großen Norden Deutschlands noch Unsicherheiten.

Die Westwetterlage lebt erneut auf und bringt uns windiges und wechselhaftes Wetter.  Bis Freitag überqueren uns immer wieder Regengebiete, teils auch kräftige Regenschauer und einzelne Gewitter. Vor allem am Donnerstag kann es gebietsweise sehr windig werden. Ab Freitag setzt sich im Süden langsam ein Hoch durch und es wird hier schon trockener.

Am Wochenende gibt es in den Wettermodellen große Unterschiede: Die Strömung dreht wahrscheinlich mehr auf Südwest und es weht wärmere Luft heran. Insbesondere die Südhälfte Deutschlands bekommt wohl goldenes Oktoberwetter, während der Norden recht nah an Tiefdruckgebieten über Skandinavien liegt. So könnte es hier doch deutlich wechselhafter bleiben und entsprechend auch kälter. Ob also wärmere Luft mit trockenem Wetter auch Norddeutschland erreicht, ist zum heutigen Zeitpunkt noch offen. Je weiter nach Süden in Deutschland, desto besser die Chancen auf goldenen Oktober am Wochenende mit 20 Grad und mehr.

Die Vorhersage in einem Video auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Temperaturtrend Karlsruhe mit Wettermodellvergleich – hier für jeden anderen Ort