Unwettertief VAIA – ein gefährlicher Tag für Italien und die Südalpen

Das Tiefdruckgebiet VAIA zieht heute unter Intensivierung vom westlichen Mittelmeer nordwärts Richtung Schweiz und Ostfrankreich. Dabei wird an der Vorderseite sehr feuchte Mittelmeerluft massiv gehoben und es drohen besonders in Italien teils schwere Unwetter durch Gewitter und Sturm. Die Regen- und Gewittergebiete werden zudem gegen die Alpen gedrückt, sodass hier weitere heftige Regenfälle zu erwarten sind. Da verbreitet schon Hochwasser herrscht, wird die Lage sehr ernst.



Die Niederschlagssummenkarte aus unserem 4×4 km Modell zeigt besonders in Italien, aber auch im Süden der Schweiz und in Osttirol, Kärnten und auf dem Balkan teils sehr große Niederschlagsmengen. Viele Flüsse führen bereits in den Südalpen Hochwasser und damit wird sich bei teils weiteren 100 bis lokal über 200 mm die Lage dramatisch zuspitzen!

 

Heftige Gewitter drohen

Das Tief bringt teils heftige Gewitter in weiten Teilen von Italien, die weiter über die Adria hinweg ziehen. Mit den Gewittern gibt es heftigen Starkregen, lokal Hagel und auch Orkanböen über 120 km/h sind möglich. Die Niederschläge werden dann gegen die Südalpen gedrückt, wo es zu intensivem Stau kommt. Der Ablauf ist im signifikanten Wetter zu sehen, unten die Beispielkarte für Montagnachmittag um 15 Uhr. Dabei gilt zu bedenken, dass Gewitter nicht zu hundert Prozent ortsgenau vorhergesagt werden können. Das Satellitenbild zeigt jedenfalls bereits am Montagmorgen starke Gewittergebiete. Man kann alles hier verfolgen: Satellit Top Alarm Blitze Italien

 

Verbreitet Sturm, teils Orkanböen über 120 km/h

Die Vorhersagekarte mit den Windböen für die kommenden 24 Stunden bis Dienstag um 6 Uhr lässt erahnen, wie Tief VAIA dort wüten wird. Verbreitet wird es sehr stürmisch, an den Küsten und auf dem Meer, aber teils auch abseits davon, gibt es Windböen über 100 km/h, oft auch um 120 km/h oder mehr. In den Alpen weht ebenfalls Orkan in den Hochlagen, auf der Nordseite schwerer Föhnsturm, teils bis in die Täler.



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archivweltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

Zahlreiche Apps: Wetter-Apps Pflotsh

Kommentieren