Unwettergefahr mit Starkregen und Hagel!

Feuchtwarme Mittelmeerluft breitet sich in den kommenden Tagen nach Deutschland aus. Dabei wird es aber nicht nur wärmer, auch die Gefahr von kräftigen Schauern und Gewittern nimmt deutlich zu. Örtlich können diese mit Starkregen und Hagel verbunden sein, vereinzelt sind Sturmböen möglich und auch die Tornadogefahr steigt leicht an.

170511luftdruck

Die Animation der Luftdruckverteilung in Mitteleuropa und Umgebung aus dem HD-Modell zeigt zunächst zwischen einem Tief vor Westeuropa und relativ hohem Luftdruck über dem Ostseeraum eine südliche bis südwestliche Strömung, mit der warme Mittelmeerluft nach Deutschland geführt wird. Im weiteren Verlauf baut sich langsam eine Hochdruckbrücke auf, die zu Beginn der neuen Woche von Frankreich über Deutschland bis nach Schweden reicht.

170511taupunkt1

Die Luft aus dem Mittelmeerraum ist nicht nur warm, sondern auch feucht. Die Taupunkte steigen nahezu landesweit auf zweistellige Werte an, wie die Taupunktsvorhersage aus dem HD-Modell für den Freitagnachmittag zeigt. Was der Taupunkt ist? Dazu ein Video bei uns im Wetterkanal: Was ist der Taupunkt?

170511wetter_donnerstag

Das signifikante Wetter am Donnerstagnachmittag aus dem SuperHD-Modell. Für Details bitte in die Bundesländer und Kreise bzw. kreisfreien Städte zoomen. Den zeitlichen Ablauf kann man verfolgen, wenn man im Menü Stunde für Stunde durchblättert.

170511wetter_freitag

Am Freitag breitet sich die feuchtwarme Luft weiter nach Nordosten aus und erfasst bereits große Teil des Landes. Das signifikante Wetter am Freitagnachmittag zeigt bereits in vielen Landesteilen das Potenzial für Gewitter (violett).

170511wetter_samstag

Das signifikante Wetter am Samstag zeigt, dass am Wochenende im gesamten Land mit Schauern und Gewittern gerechnet werden muss. Wie bei nahezu jeder Gewitterlage gilt auch dieses Mal: Vorhersagen lässt sich nur das Potenzial, aber nicht, wann und wo genau welcher Schauer und welches Gewitter entlang zieht. Und nicht jeder Ort wird gleichermaßen getroffen. In einem Ort geht sprichwörtlich die Welt unter, während es nur wenige Kilometer entfernt nahezu trocken sein kann.

hail-379270_960_720

Die Hauptgefahren gehen in den kommenden Tagen von Starkregen aus. Lokal sind innerhalb kürzester Zeit lokal eng begrenzt enorm hohe Regenmengen möglich, stellenweise können in einem Gewitter schon mal 50 Liter Regen pro Quadratmeter oder auch noch deutlich mehr fallen. Auch mit Hagel muss örtlich gerechnet werden. Sturmböen dürften bei nur schwachem Höhenwind nur vereinzelt auftreten. Lassen Sie sich warnen durch Meteosafe! Zudem ist bei solchen Wetterlage mit nur schwachem Höhenwind – ähnlich wie im Frühsommer 2016 – die Tornadogefahr leicht erhöht, vorhersagenlassen sich Tornados bei solchen Wetterlagen aber nur selten.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore! Android kommt demnächst!

Das HD Regenradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und teils Jahrhunderte alte Messwerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem: exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All unsere Karten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (einfach Ort in Europa eingeben). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

All unsere Erklärbärstücke finden Sie im Wetterlexikon!

Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

6 Kommentare

  1. Hans 11. Mai 2017
  2. Jens Motsch 11. Mai 2017
    • Peter 11. Mai 2017
      • Jens Motsch 11. Mai 2017
  3. Melanie 11. Mai 2017
    • Peter 11. Mai 2017