Unwetter auf einigen Kanareninseln

Auf einigen Kanarischen Inseln muss am Freitag mit teils heftigen Gewittern gerechnet werden, lokal mit Starkregen und stürmischen Böen. Betroffen sind vor allem die westlichen Inseln und hier vor allem La Palma. Bereits am Mittwoch und Donnerstag traten hier stellenweise größere Regenmengen auf.

170427kanaren_regenmengen

Die 24stündigen Regenmengen bis zum Donnerstagmorgen. Auf La Palma kamen bis zu 28 Liter pro Quadratmeter zusammen.

170427kanaren_hoehenkarte

Die Höhenkarte für den Freitagmittag in rund 5,5 Kilometer Höhe mit einem kräftigen Tief unweit der Kanarischen Inseln. Es ist angefüllt mit höhenkalter Luft, in der sich über dem relativ warmen Wasser große vertikale Temperaturgegensätze aufbauen. Dadurch entstehen vermehrt Schauer und Gewitter, in deren Bereich lokal durchaus mehr als 50 Liter Regen pro Quadratmeter innerhalb weniger Stunden fallen können.

170427kanaren_gewitter

Die Karte mit dem signifikanten Wetter für den Freitagnachmittag aus dem globalen deutschen Modell zeigt, wo Regen / Schauer (grün) oder Gewitter (violett) zu erwarten sind.

170427kanaren_sat1

Das Satellitenbild Top Alarm vom Donnerstagabend zeigt hoch reichende Gewitterwolken nordwestlich der Kanaren.

170427kanaren_blitze1

Die aktuelle Blitzaktivität in dem Bereich.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren