Tief über Polen bringt Regen, viel Wind und kühles Herbstwetter

Der Herbst hat uns voll im Griff und das wird sich in den kommenden Tagen auch fortsetzen. Ein Tiefdruckgebiet über Polen wird dann vor allem am Mittwoch das Wetter bestimmen. Es bringt im besonders im Osten Dauerregen und stürmisches Wetter.

Das Tiefdruckgebiet am Mittwoch ähnelt einem Vb-Tief, ist von der Zugbahn aber nicht ganz lupenrein. Man sagt dann auch gerne „Vb-artig“, weil es eben doch für Deutschland sehr ähnlich ist.

Dauerregen wird insbesondere im Osten erwartet und weitet sich Mittwoch und Donnerstag weiter nach Süden und Südwesten aus. Es zeichnen sich im Bereich Harz, Thüringer Wald und im Erzgebirge größere Niederschlagssummen ab, teils auch über 50 mm. In den Hochlagen ab rund 1100 Meter kann es auch zeitweise Schnee geben, Bäche und kleinere Flüsse können hier deutlich anschwellen. Ein großes Hochwasser an Elbe und Oder wird aber nicht erwartet!

Die genaue Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

14 Tage-Trend für Stuttgart

Wetterbesserung zum Wochenende möglich, ob es auch gegen 20 Grad geht ist aber noch fraglich. Siehe große hinterlegte Bandbreite.
Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 10:30 Uhr und 22:30 Uhr:

Kommentieren