Tief bis Freitag – nächster Sommeranlauf am Wochenende

Unbeständiges Wetter mit recht vielen Wolken, Schauern und auch einzelnen Gewittern wird uns bis mindestens Donnerstag beschäftigen. Dabei bleiben die Temperaturen hinter einer Kaltfront, die am Mittwoch auch den Südosten erreicht, insgesamt gedämpft, teilweise auch unter 20 Grad. Erst zum Wochenende wird es wahrscheinlich wieder deutlich wärmer, im Detail gibt es da aber noch Unsicherheiten.

Heute wird es im Vorfeld des Tiefs über der Südosthälfte noch einmal sommerlich warm mit oft 24 bis 28 Grad, örtlich auch mehr. Etwa von NRW bis nach Schleswig-Holstein kommt tagsüber schon zeitweise Regen auf und es kühlt ab.

Am Mittwoch regnet es dann auch nach Süden und Osten zeitweise, örtlich gibt es hier Gewitter. Im Nordwesten erfolgt bereits ein Übergang zu Schauerwetter, hier zeigt sich aber auch die Sonne längere Zeit. Es wird nach dem sommerlichen Dienstag auch in der Südosthälfte wieder kälter. Im Regen werden keine 20, mit etwas Sonne 20 Grad oder etwas mehr erreicht. Der Donnerstag zeigt sich oft bewölkt und es gibt weitere Schauer, am ehesten kommt die Sonne nach Norden und Osten mal längere Zeit zum Vorschein.

Am Wochenende deutet sich ein Warmluftvorstoß aus Südwesten an, recht verbreitet wird es wieder deutlich wärmer und die 25 Grad-Marke wird häufig geknackt. Wirklich stabil sieht die Entwicklung derzeit aber nicht aus – zumindest startet der Sommer einen erneuten Anlauf. Mehr dazu im heutigen Video.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

14 Tage-Trend für Ludwigshafen am Rhein

Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 10:30 Uhr und 22:30 Uhr:

Kommentieren