Sturmtief mit viel Regen über dem zentralen Mittelmeer

Über dem zentralen Mittelmeer, zwischen Sardinien und Mittelitalien hat sich ein großes Sturmtief entwickelt.

Dabei gibt es kräftige Gewitter – für Detailinformationen zu jedem Blitz-Einschlag in die Länder und auf die Icons klicken.

Das Sturmtief hält in den nächsten beiden Tagen noch an – und bewegt sich im Meeresgebiet zwischen Mittelitalien und Sardinien – dort sind immer wieder stürmische Windböen und heftige Gewitter möglich:

Die Gewittertätigkeit spielt sich vielfach über der freien See ab – vor allem aber der intensive Regen dürfte zum Problem werden: So sind laut Wettermodellen in den nächsten 36 Stunden im Norden Sardiniens teilweise über 300 Liter Regen pro Quadratmeter möglich (zur Größeneinordnung: in Berlin fallen in einem ganzen Jahr im Durchschnitt 600 l/m²). Dabei wird es zu örtlich großen Überschwemmungen und Erdrutschen kommen.

Hinzu kommen Wellenhöhen immerhin im Bereich von 1 bis 1,5 Metern – hier über das Menü 6-stündige Prognose voranklicken:

Kommentieren