Starke Gewitter und Regenfälle Süditalien, Griechenland, Türkei

Ein neues Tiefdruckgebiet sorgt in den kommenden Tagen von Süditalien bis nach Griechenland und zur Türkei für teils kräftige Gewitter und Regenfälle. Örtlich kann es zu Unwettern durch Sturzfluten, Hagel und schwere Sturmböen kommen. Das Tief wird sich mit seinem Zentrum am Donnerstag über den äußersten Süden von Italien verlagern und bis Freitagabend voraussichtlich etwa Richtung Kreta ziehen. Für Antalya werden zum Beispiel von fast allen Modellen 100 Liter Regen pro Quadratmeter erwartet, von einigen auch deutlich mehr.

mittelmeertief1_kachelmannwettermittelmeertief2_kachelmannwetter

Schon aktuell sind an diesem Mittwoch viele Wolken mit teils kräftigen Regenfällen und örtlichen Gewittern in großen Teilen des Mittelmeerraumes unterwegs. Dazu ein Satellitenbild.

Satellitenbild, 21.10.2015, 13 Uhr

Satellitenbild, 21.10.2015, 13 Uhr

Schon am Mittwochmorgen und in den letzten 2 Tagen gab es örtlich starke Regenfälle. Zu dieser Jahreszeit aber nicht ungewöhnlich rund um das Mittelmeer.

Zahlreiche Videos dazu finden Sie bei Youreporter.


Autor: Fabian Ruhnau


Ein HD Niederschlagsradar sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, verschiedene Messwerte von zahlreichen Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com.

Kommentieren