Osterwetter: Bis Ostersonntag meist freundlich und weitgehend trocken, im Süden warm

Das Osterwochenende bringt zumeist freundliches und weitgehend trockenes Wetter. Im Süden ist es warm, nach Norden kühler. Ostermontag zieht aller Voraussicht von Norden her eine Kaltfront mit Schauern und nachfolgend deutlich kälterer Luft auf.

Heute Vormittag ziehen in den Norden des Landes einige Wolkenfelder, es bleibt aber trocken. Auch in der Landesmitte, in Rheinland-Pfalz, im nördlichen Baden-Württemberg und in Unterfranken, sowie entlang der Alpen startet der Tag mitunter wolkiger. Sonst ist es wieder vielfach sonnig. Am Nachmittag muss weiterhin in Norddeutschland mit einigen Wolken gerechnet werden. Ganz im Norden, an der dänischen Grenze sowie an der Ostsee lockert es dagegen auf und die Sonne zeigt sich häufig. Auch in der Landesmitte gibt es mal ein paar dickere Quellwolken, Schauer bleiben aber die Ausnahme. Südlich des Mains ist es bei wenigen flachen Quellwolken sonnig. Die Temperaturen gehen in der Nordhälfte um ca. 3-5 Grad im Vergleich zum Mittwoch zurück und liegen am Nachmittag im Norden bei 11 bis 17 Grad, in Süddeutschland bleibt es mit 20 bis 25 Grad frühsommerlich warm.

In der Nacht zum Freitag ist im Norden und Nordosten stellenweise leichter Frost möglich. Am Karfreitag tagsüber gibt es einen freundlichen und trockenen Mix aus Sonne und Wolken. Allgemein wolkiger ist es im Norden. Hier bleibt es mit 9 bis 15 Grad auch etwas kühler, während es im Süden und Südwesten unverändert warm bleibt.

Am Karsamstag setzt sich das freundliche und zumeist trockene Wetter fort. Es scheint wieder verbreitet die Sonne. Erneut ziehen über den Norden mal einige Wolkenfelder hinweg und zum Nachmittag bilden sich speziell über den Bergen auch dickere Quellwolken. Schauer sind aber weiterhin kaum zu erwarten. Das Temperaturgefälle von Südwesten nach Nordosten bleibt erhalten: In Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern liegen die Höchstwerte bei 12 bis 15 Grad, in der Landesmitte bei 16 bis 22 Grad. Am Oberrhein werden örtlich bis zu 26 Grad erreicht.

Am Ostersonntag kommt die wärmere Luft vorübergehend noch mal bis in den Norden voran, so dass auch hier Temperaturen über 20 Grad möglich sind. Im Westen und Süden können nochmal stellenweise Werte über 25 Grad erreicht werden. Insgesamt wird die Luft etwas feuchter und besonders in der Westhälfte, sowie über den Bergen im Süden sind einzelne Schauer oder Gewitter nicht ausgeschlossen.

Infos und die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

Der Trend zum Ostermontag ist noch etwas unsicher. Wahrscheinlich erreicht uns von Norden her eine Kaltfront. Mit ihr breiten sich Regengüsse in Richtung Süden aus. Die Temperaturen gehen von Norden her deutlich zurück und liegen meist nur noch bei 6 bis 12 Grad in der Nordhälfte. Im Süden werden vor der Front voraussichtlich nochmal 15 bis 20 Grad erreicht. die

 

Kommentieren