Österreich: Wechselhaftes Sommerwetter mit Schauern und Gewittern – im Osten/Südosten Unwettergefahr!

Der Tag startet östlich einer Linie Linz-Graz mit viel Sonne und nur wenigen Wolken. Westlich davon überwiegt die dichte Bewölkung und von Italien her ziehen bereits erste kräftigere Schauer und in Kärnten stellenweise auch schon Gewitter durch.

Tagsüber nimmt die Quellbewölkung auch in den östlichen Landesteilen zu und spätestens ab den Mittagsstunden entwickeln sich quer übers Land verteilt Schauer und Gewitter. In der noch sehr energiereichen Luftmasse über dem Osten/Südosten sind nachmittags unwetterartige Gewitter mit Starkregen, größerem Hagel und Sturmböen zu erwarten. Zwischen den Gewitterzellen kommt auch die Sonne zum Vorschein.

Zum Abend hin könnte es nach unserem Super HD Modell in Vorarlberg  zu kräftigem und teils gewittrig durchsetztem Regen kommen. Sonst lassen Schauer und Gewitter rasch nach und es bleibt längere Zeit trocken.

Die Temperaturen steigen auf  22 bis 28 Grad, im Nordburgenland sind stellenweise bis zu 30 oder 31 Grad zu erwarten.

Das signifikante Wetter vom Super HD. Für Details in Länder/Bezirke, Stunden vorklicken:

de_model-de-310-1_modsuihd_2018072100_6_462_352

Max. Temperaturen für heute:

de_model-de-310-1_modsuihd_2018072018_24_462_2

Hilfreiche Tools für die Gewitter:

Für genaue/detaillierte Warnungen verwenden Sie unsere neue @Pflotsh-App-Storm, dann werden Sie zeitgerecht vor jedem Gewitter/Unwetter informiert.

 

Kommentieren