Österreich: Stürmischer und wechselhafter Osten – Sonne im Westen/Süden

Der heutige Tag startet vor allem in Vorarlberg und von Osttirol bis ins Südburgenland schon mit viel Sonne und nur harmlosen Wolken. Sonst halten sich entlang der Alpennordseite vom Arlberg bis in den Osten teils dichte Wolken und örtlich sind auch Schauer dabei, die im Osten etwas häufiger sein können. Tagsüber geht es im Ländle und im Süden mit viel Sonne weiter. Auch in Tirol setzt sich zunehmend die Sonne durch.

Vom Pinzgau ostwärts halten sich teils dichtere Wolken und hier sind im Tagesverlauf nochmals einzelne Schauer und vereinzelte Gewitter zu erwarten. Vom Waldviertel über Wien bis ins Nordburgenland ziehen vom Nordosten immer wieder kompakte Wolken durch und vereinzelt ist entlang der Grenze zur Slowakei und zu Tschechien auch etwas Regen möglich. Im Laufe des Abends klingen die letzten Schauer im Salzburger Land ab. Nur ganz im Osten/Nordosten sind aus den dichten Wolken weiterhin Tropfen zu erwarten.

Begleitet wird das wechselhafte Wetter über der Osthälfte von oft stürmischem West- bis Nordwestwind! Auf den Bergen von den Niederen Tauern ostwärts über die Obersteiermark bis zu den niederösterreichischen Voralpen ist teilweise mit Sturmböen zwischen 75 und 100 km/h zu rechnen. Auf exponierten Gipfeln sind Böen über 100 km/h denkbar! Über das Flachland von Nord- und Ostösterreich fegt der stürmische West- bis Nordwestwind mit Böen zwischen 50 und 75 km/h, vereinzelt in freien und windanfälligen Lagen auch mehr. Nur wenig Wind erwarten wir heute westlich von Innsbruck und in einigen Tälern im Süden. Im Laufe des Abends lässt der Wind überall langsam nach.

Die Temperaturen steigen auf 23 bis 25 Grad im Waldviertel, sonst auf 25 bis 29 Grad und im Süden sind vereinzelt um die 30 Grad zu erwarten.

Das signifikante Wetter vom Super HD für den heutigen Tag. Für Details in Länder/Bezirke, Stunden vorklicken:

de_model-de-310-1_modsuihd_2018071718_11_462_352

Windböen für heute, für Details in Länder/Bezirke:

de_model-de-310-1_modsuihd_2018071718_11_462_11

und noch die Max. Temperaturen:

de_model-de-310-1_modsuihd_2018071618_24_462_2

 

Kommentieren